Heute: Gedenken an die Opfer der Nazis

Hans Rosengold von der Jüdischen Gemeinde.Die Jüdische Gemeinde, die Katholische und die Evangelische Kirche, die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen und die Stadt Regensburg laden heute gemeinsam zu einer Stunde des Gedenkens und Erinnerns an die Opfer des Nationalsozialismus ein. Pfarrer Dr. Wolfgang Körner eröffnet die Veranstaltung um 18 Uhr in der Neupfarrkirche und trägt danach einen Psalm vor. Im Anschluss daran spricht Oberbürgermeister Hans Schaidinger Worte des Gedenkens. Die „Gedanken zum Tag“ trägt die Jüdische Gemeinde bei. Mitgestaltet wird die Feier von Schülerinnen und Schülern der städtischen Berufsoberschule. Danach führt ein Schweigemarsch mit der brennenden Friedenskerze an der Spitze vom Neupfarrplatz mit einer kurzen Station am Ort der Begegnung, dem Karavan Kunstwerk, zur jüdischen Synagoge. Zum Abschluss wird Rabbiner Dannyel Morag im Innenhof der Synagoge das Totengebet El Mole Rachamin und das Kaddisch-Gebet sprechen. Beendet wird die Gedenkstunde mit dem Aaronitischen Segen. (wd)

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01