HS.R und HAW: Eine Runde weiter im Wettbewerb um Titel „Technische Hochschule“

Die gemeinsame Antragsskizze von Hochschule Regensburg (HS.R) und Hochschule Amberg-Weiden (HAW) war erfolgreich – Gemeinsamer Vollantrag kann jetzt bis 15. Dezember eingereicht werden Im Wettbewerb um den Titel „Technische Hochschule“ unter allen bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften war der gemeinsame Antrag der Hochschule Regensburg (HS.R) und der Hochschule Amberg-Weiden (HAW) in der ersten Runde erfolgreich. Dies teilte der Bayerische Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Dr. Wolfgang Heubisch, den beiden Hochschulen heute, Donnerstag, 25. Oktober 2012, mit. Eine externe Gutachterkommission hatte über die eingereichten Antragsskizzen geurteilt. Neben dem Antrag von HS.R und HAW hatten drei weitere Antragsskizzen in der ersten Wettbewerbsrunde Erfolg. Für HS.R-Präsident Prof. Dr. Wolfgang Baier ist dies eine sehr gute Nachricht. „Wir sind einen Schritt weiter. Wir werden jetzt einen überzeugenden Vollantrag vorlegen.“, sagt Prof. Dr. Wolfgang Baier. Freude auch bei HAW-Präsident Prof. Dr. Erich Bauer: „Die gemeinsame Arbeit an der Antragstellung hat uns viele neue Handlungsfelder aufgezeigt. In der nächsten Stufe werden wir den Verbund beider Hochschulen noch weiter profilieren.“ Bis 15. Dezember 2012 müssen nun die HS.R und die HAW ihren gemeinsamen Vollantrag beim Bayerischen Wissenschaftsministerium einreichen. Der Ministerrat soll im Februar 2013 entscheiden, welche Hochschule oder welche Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Bayern den Titel „Technische Hochschule“ führen können.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (1)

Kommentare sind deaktiviert