(Keine) Gelegenheit macht (keine) Diebe – Präventionsaktion der Polizei zu Autoaufbrüchen

Pkw-Aufbruch-Regensburg„Ihr Auto ist kein Tresor“ lautet eine Kampagne, mit der die Regensburger Polizei die Autobesitzer im Stadtgebiet Regensburg sensibilisieren will. Schon seit vielen Jahren ziehen sich Aktionen dieser Art wie der berühmte „rote Faden“ durch die polizeilichen Präventionsaktionen. Ursache einmal mehr sind die erheblich angestiegenen Fälle, in denen unbekannte Täter die Gelegenheit nutzen, um sichtbar im Fahrzeug abgelegte Wertgegenstände zu stehlen. Damit einher gehen in allen Fällen teilweise massive Beschädigungen der Fahrzeuge. Breit ist dabei die Palette der Beute. Von der Geldbörse über Taschen, Rucksäcke bis hin zu Laptops und mobilen Navigationssystemen reicht diese. Was alle Fälle gemein haben ist, dass nur die Fahrzeuge angegangen werden, bei denen die Beute von außen erkennbar ist. Diese mag in den Augen des Eigentümers einen unbedeutenden, niedrigeren Wert haben wie z.B. die deponierten Parkgroschen, nicht so für die Täter, bei denen es oft „die Menge macht.“. Oft ist der angerichtete Schaden an den Fahrzeugen um ein Vielfaches höher als das erlangte Stehlgut. Wer da den Satz im Munde führt: „Die Versicherung bezahlt es ja!“, möge diesen einmal genau hinterfragen! Deshalb einmal mehr die aktuelle Initiative. Gerade die jüngsten Zahlen sind erschreckend. 88 Taten dieser Art waren es im Mai 2013 allein im Stadtgebiet von Regensburg. Ein eklatanter Anstieg, betrachtet man die Zahlen der Vormonate in denen es durchschnittlich 15 waren. Die Erfahrungen der Vergangenheit zeigten, dass es meist Täter aus dem Drogenmilieu waren, die sich durch diese Form der Beschaffungskriminalität Geld oder Sachwerte beschafften. Mit Unterstützung von Kräften der Bayer. Bereitschaftspolizei werden in der ersten Juliwoche eine Vielzahl öffentlicher Parkplätze aber auch Straßenzüge des Stadtgebiets im Fokus sein, an denen Polizeibeamte rein aus beruflicher Neugier den Fahrzeugbesitzern ins Auto schauen. Erkennen sie Gegenstände wie die bereits erwähnten, so sprechen sie die Autobesitzer persönlich oder mit einem an der Windschutzscheibe angebrachten Flyer an. Die polizeiliche Initiative ist eine erneuter Baustein im „Projekt Sichere Altstadt“ (PSA). Der Appell aus den Reihen der Polizei kann deshalb nur lauten, relevante Wertgegenstände gar nicht im Fahrzeug zu belassen oder zumindest im Handschuhfach oder Kofferraum zu deponieren. „(Keine) Gelegenheit macht (keine) Diebe!“ lautet deshalb die Devise mit der Autoknackern das Leben schwer gemacht werden soll.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01