Kopfstoß gegen 33jährigen

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 03.05.2012 Gelegenheit macht Diebe Gestern waren auch tagsüber Langfinger unterwegs und vergriffen sich bei günstiger Gelegenheit am Eigentum anderer. In der Ostengasse nahm ein Dieb eine Geldbörse an sich, die nur kurzfristig in einem Fahrradkorb abgelegt war. In der Börse befanden sich diverse amtliche Papiere, sowie etwas Bargeld. Zur Mittagszeit wurde aus einem unversperrten Lkw ein Handy entwendet. Das Fahrzeug war in der Von-Seeckt-Straße abgestellt. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf € 200.- . Diese Vorfälle zeigen, daß man sein Eigentum – auch nicht für kurze Zeit – unbeaufsichtigt lassen darf. Körperverletzung Am Mittwoch, vormittags, eskalierte ein zunächst verbaler Streit. In einem Mehrfamilienhaus im Stadtosten kamen sich ein 62jähriger Rentner und ein 33jähriger Besucher in die Haare. Im Laufe des Disputs erregte sich der Rentner derart, daß er seinen Konkurrenten mit einem Kopfstoß attackierte. Der Angegriffene wurde nur leicht verletzt. Die Auseinandersetzung wird ein gerichtliches Nachspiel haben. Der Staatsanwaltschaft wird eine Anzeige wegen Körperverletzung vorgelegt.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01