Land der Ideen: HS.R-Projekt Quicklyzer ausgezeichnet

Das Analysegerät der Hochschule Regensburg (HS.R) ist Preisträger im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen 2012“ Mit dem Analysegerät  „Quicklyzer – Spürnase der Umwelt“ von Prof. Dr. Alfred Lechner, Fakultät Allgemeinwissenschaften und Mikrosystemtechnik, gehört die Hochschule Regensburg (HS.R) zu den „365 ausgewählten Orten im Land der Ideen 2012“. Dazu hat Prof. Dr. Lechner anlässlich eines Empfangs in der Staatskanzlei des Landes Bayern vor Kurzem die offizielle Ehrentafel des Wettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen 2012“ von Staatskanzleichef Thomas Kreuzer überreicht bekommen. Die offizielle Preisverleihung an der HS.R findet am 24. Oktober 2012 statt. Der „Quicklyzer“ der HS.R bestimmt umweltbelastende Stoffe via eines Online-Messverfahrens. Die Innovation des Analysegeräts liegt in seiner geringen Größe und Mobilität, so dass vor Ort umweltbelastende Stoffe, zum Beispiel in Grundwässern von Deponien und Ackerböden, kostensparend in Echtzeit analysiert werden können. Dies ersetzt punktuelle, zeitversetzte, langwierige und kostenintensive Messungen im Labor. Aus über 2.000 Bewerbungen hat die Expertenjury aus Wissenschaftlern, Wirtschaftsmanagern, Journalisten und Politikern den „Quicklyzer“ für die Kategorie Wissenschaft ausgewählt. Die 365 Preisträger des Wettbewerbs sind Indikatoren für die ausgeprägte Innovationskultur Deutschlands und Spiegelbild bedeutender Zukunftstrends. Der Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ wird seit 2006 gemeinsam von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank realisiert. Bild: Bei der Verleihung: Staatskanzleichef Thomas Kreuzer (links) überreicht die Ehrentafel an HS.R-Preisträger Prof. Dr. Alfred Lechner. Foto: Deutschland – Land der Ideen / Uwe Völkner – Fotoagentur FOX

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01