Mann irrt hilflos umher

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 10.04.2013 Hilflose Person Passanten des Kumpfmühler Marktes teilten am Dienstagabend eine übermäßig betrunkene Person mit. Die alarmierten Polizeibeamten griffen an besagter Örtlichkeit einen 30jährigen Mann auf, der offensichtlich hilflos umherirrte. Der Mann war jedoch nicht alkoholisiert, seine geistig und körperlichen Schwächen zeugten von unkontrolliertem Drogenkonsum. Aufgefundene Betäubungsmittelutensilien bestätigten die erste Vermutung der Beamten. Nach einer medizinischen Begutachtung wurde er in Schutzgewahrsam genommen. Räuberischer Diebstahl In einem Warenhaus der Altstadt wurde gestern, um 14.30 Uhr, eine Kaufhausdetektivin von einem Ladendieb angegriffen. Der ca. 2ojährige Mann, 180 cm groß, bekleidet mit einem braunen Sweatshirt mit Aufschrift „EST 1975“ , hatte eine Sonnenbrille im Wert von 115.- Euro entwendet. Bevor der Dieb das Geschäft verlassen konnte, sprach die Angestellte ihn im Eingangsbereich an. Daraufhin packte der rabiate Mann die Detektivin und stieß sie zur Seite, um sich den Fluchtweg frei machen zu können. Eine polizeiliche Fahndung verlief zunächst ohne Erfolg. Eine vorhandene Videoaufzeichnung wird zur Identifizierung des Tatverdächtigen herangezogen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01