OB gratuliert Preisträgern des Oberstufenwettbewerbs

PM der Stadt Regensburg

Oberbürgermeister Joachim Wolbergs hat den Preisträgerinnen und Preisträgern des Oberstufenwettbewerbs 2015 der Regensburger Gymnasien gratuliert. Sechs Abiturientinnen und Abiturienten waren in den Fachbereichen Gesellschaftswissenschaften und Musik für ihre Facharbeiten mit Preisen ausgezeichnet worden. Er betonte, die Schüler hätten sich mit ihrer Facharbeit „der besonderen Herausforderung gestellt, ein lokales Thema mit wissenschaftlicher Neugier näher zu beleuchten“. Sie hätten Durchhaltevermögen bewiesen und sich auch von Tiefschlägen und Misserfolgserlebnissen nicht abschrecken lassen. „Das macht Sie zum Vorbild für andere“, unterstrich Wolbergs.

Im Bereich Gesellschaftswissenschaften wurden Carina Käss („Das Regensburger Leben von der seligen Maria Theresia von Jesu Karolina Gerhardinger und die Auswirkungen ihres Lehrkonzepts auf unser heutiges Bildungssystem“) und Annabelle Hohenester („Jüdinnen in Regensburg während der Zeit des Nationalsozialismus“) vom Von-Müller-Gymnasium mit einem zweiten und dritten Preis ausgezeichnet. Einen Anerkennungspreis erhielten Rike Grünemeyer („Prostitiution in Regensburg – Veränderungen von der frühen Neuzeit bis heute“) und Lena Würsching („Das Leben und die Hürden eines afrodeutschen Besatzungskindes im Nachkriegs-Regensburg anhand des Beispiels von Christa Rappl“), ebenfalls vom VMG. Das P-Seminar des Gymnasiums Neutraubling errang in dieser Sparte den ersten Preis für die Arbeit „Zwangsarbeit im Nationalsozialismus in der Region Regensburg“. Für ihre Facharbeit zum Thema „Theorie angewandter Musiktherapie und ihre Praxis im Landkreis Regensburg“ wurde Isabella Spiegler mit einem zweiten Preis im Bereich Musik geehrt.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01