SOZIALES SCHAUFENSTER

Praxisseminar: Einführung in das historische Bauhandwerk

Bauhandwerker können in Neusath-Perschen alte Handwerkskunst erlernen

Unsere Heimat ist reich an historischen Gebäuden, die einen kulturellen Schatz ganz besonderer Art darstellen. Wurde vor einigen Jahren vielfach noch rigoros abgerissen, hat sich mittlerweile die Erkenntnis durchgesetzt, dass wir wertvolle Kulturgüter für die Nachwelt erhalten sollten. Die Sanierung und Restaurierung alter Bausubstanz bietet für viele Handwerksbetriebe auch die Chance eines zusätzlichen Standbeins. Hierzu ist allerdings die Kenntnis alter Handwerkskunst notwendig. Dieses Wissen ging in den vergangenen Jahrzehnten immer mehr verloren. Die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz und das Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen möchten deshalb die Fortbildung in diesem Segment stärken. Für Bauhandwerker, die sich mit der Sanierung historischer Gebäude befassen wollen, wird zum Einstieg in die Thematik ein eintägiges Praxisseminar angeboten.

Nach einer Führung durch die verschiedenen Gebäude mit Blick auf deren historische Bauweise folgen praktische Arbeiten mit den Museumshandwerkern in den Bereichen Zimmern, Mauern und Schmieden. Von der Arbeit mit historischen Holzwerkzeugen, Balkenergänzung, Abbundarbeit oder Holzverbindungen über Lehmausfachung und Türbögen aus Bruchstein bis zum Schmieden, Schärfen und Dengeln von Werkzeugen können interessierte Bauhandwerker zahlreiche alte Techniken kennen lernen.

WERBUNG

Der Tageskurs findet am Samstag, 21. Mai 2016 von 8:00 bis 16:00 Uhr im Freilandmuseum Neusath-Perschen statt. Teilnahmevoraussetzung ist ein Gesellen- oder Meisterbrief im Bauhauptgewerbe oder Metallhandwerk. Die Plätze sind begrenzt. Anmelden können Sie sich unter der Telefonnummer des Freilandmuseums 09433 24420.

 

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin