Rumänien-Symposium auf dem Regensburger Campus

Rumänien zwischen Einheitsvorstellungen und Vielfalt Symposium auf dem Regensburger Campus Vom 6. bis zum 7. Dezember 2012 findet im Senatssaal der Universität Regensburg (Verwaltungsgebäude, 2. Obergeschoss) das interdisziplinäre Symposium „Rumänien zwischen Einheitsvorstellungen und Vielfalt“ statt. Organisiert wird es vom Institut für Romanistik und der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien an der Universität in Kooperation mit dem Institut für Ost- und Südosteuropaforschung Regensburg (IOS). Der Universität Regensburg ist es 2011 gelungen, gemeinsam mit der Republik Rumänien ein Lektorat für Rumänisch und – darauf aufbauend – das „Rumaenicum“ als bundesweit einzigartige, studienbegleitende Zusatzausbildung einzurichten. In Zusammenarbeit mit dem IOS soll das Thema „Rumänien“ in den Geistes- und Kulturwissenschaften weiter vertieft und ausgebaut werden. Während des Regensburger Symposiums werden deshalb aktuelle sprach- und kulturwissenschaftliche, historische sowie politische Fragen zu Rumänien im Kontext des Regensburger Schwerpunkts zu Ost-, Mittel- und Südosteuropa präsentiert und diskutiert. Das Generalkonsulat der Republik Rumänien beteiligt sich am Symposium mit einem Grußwort. Die breite Öffentlichkeit ist herzlich zur Veranstaltung eingeladen; der Eintritt ist frei. Das Programm zum Symposium unter: http://www.ios-regensburg.de/fileadmin/doc/veranstaltungen/2012_12_06_Rumaenien_Symposium_2012.pdf

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01