Sachbeschädigung durch Graffiti

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 02.04.2013 Sachbeschädigung durch Graffiti Am Dienstagmorgen, gegen 02.30 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte in Burgweinting mehrere Jugendliche. Die jungen Männer, im Alter von 17 bis 18 Jahren, waren aufgefallen, als sie mit frisch benutzten Sprühdosen hantierten. Auf Nachfrage räumten sie ein, in unmittelbarer Nähe einen Stromverteilerkasten und eine Litfasssäule besprüht zu haben. Der Schaden durch die bisher festgestellten Graffitis wird auf 150.- Euro geschätzt. Nach Abschluß der Ermittlungen werden die Sprayer sowohl zur Schadenregulierung als auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Spindaufbrüche Am Ostermontag, gegen 17.00 Uhr, ertappte ein Bediensteter des Westbades zwei Männer im Unkleidebereich beim Spindaufbruch. Der Zeuge konnte die Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Nach ersten Feststellungen hatten die beiden die Türen mehrere Schränke aufgebogen und bereits mehrere Kleidungsstücke und ein Mobiltelefon erbeutet. Die Straftäter wurden vorläufig festgenommen. Weitere Ermittlungen sind erforderlich.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01