Samastag: Demo gegen Gentechnik & Co

Die EU hat jüngst beschlossen, dass Zahlungen an Bauern künftig stärker an Umweltauflagen geknüpft werden. Nun ist es an den Nationalstaaten und Bayern, die EU-Vorgaben bei uns umweltgerecht und praxisnah umzusetzen. Um zu zeigen, dass gerade in Bayern die bäuerlich-nachhaltige und gentechnikfreie Landwirtschaft mit Bienen- und Verbraucherschutz unverzichtbar ist und geschützt werden muss findet in München am Samstag den 13.07.2013 eine Demonstration statt. Unter dem Motto „Mir hams satt!“ werben viele Menschen für eine faire Landwirtschaftspolitik, gentechnikfreie Lebensmittelproduktion und vernünftige Flächenschutzpolitik. Bauern und Imker, Umweltschützer und Entwicklungsorganisationen, Verbraucher und Produzenten werden gemeinsam gegen Agrarindustrie und Flächenverbrauch auf die Straße gehen. Die bayerische „Mir hams satt“ Demonstration reiht sich mit diesem Aufruf in eine breite Bewegung ein, die seit nunmehr drei Jahren sowohl auf Bundes- als auch auf Länderebene Menschen mobilisiert. Der Bund Naturschutz Regensburg fährt am um 8.44 Uhr mit dem Bayernticket vom Hbf Rgbg nach München. Treffpunkt ist um 8.30 Uhr am Bhf Haupteingang Die Demonstration startet am 13. Juli um 11 Uhr mit einer Kundgebung am Münchner Odeonsplatz. Anschließend wird ein Demonstrationszug mit Traktoren vor die Staatskanzlei zur Abschlusskundgebung um 13.15 Uhr ziehen. Zu den aktuellen Themen und Forderungen gehört auch der Protest gegen das geplante Freihandelsabkommen mit den USA. „Gegen eine Amerikanisierung der Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion mit Gentechnik, Bio-Patenten, Chlorhähnchen und Monotonisierung der Landschaft werden wir uns mit aller Kraft zur Wehr setzen!“ so die Sprecher/innen des Bündnisses. Weitere Infos unter Homepage des Bund Naturschutz Regensburg

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01