Scharnagl kommt

Egal ob Bildung, Arbeitsmarkt, innere Sicherheit oder Staatsfinanzen – der Freistaat Bayern  ist führend! Doch angesichts der Euroschuldenkrise und eines umstrittenen, weil leistungsfeindlichen Länderfinanzausgleichs sieht Wilfried Scharnagl, langjähriger Chefredakteur des Bayernkuriers und enger Vertrauter von Franz Josef Strauß, den Freistaat gleich in einer doppelten Transferunion: einer deutschen und einer europäischen. Er folgert daher mit seinem jüngsten Buch: „Bayern kann es auch allein.“ Ein Plädoyer, mit dem der Autor viel Aufsehen erregt hat. Wäre Bayern also allein wirklich besser dran? Dieser Frage wollen wir gemeinsam mit dem Autor nachgehen und laden Sie herzlich ein zu einem  spannenden Abend zum Thema „Bayerns Zukunft in Europa“ mit Wilfried Scharnagl („Bayern kann es auch allein“), am Freitag, 2. November 2012, 19:00 Uhr im Prüfeninger Schlossgarten (Weißer Saal) Prüfeninger-Schloss-Straße 75; 93051 Regensburg

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (3)

Kommentare sind deaktiviert