„Sieg Heil“-Rufe vor Synagoge

Unbekannte überklettern Zugangsbereich zur jüdischen Synagoge und skandieren Nazi-Parolen REGENSBURG – Zwei unbekannte Täter, zu denen lediglich bekannt ist, dass sie mit Kapuzenpullis bekleidet waren und einer davon auffallend klein gewesen sein soll, gingen am 21.06.2012 gegen 02.00 Uhr zum Eingangstor der jüdischen Synagoge in der Straße „Am Brixener Hof“. Dort stieg einer über das Einfahrtstor, um sich geraume Zeit im Innenbereich aufzuhalten. In der Zeit skandierte der vor dem Tor Gebliebene rechtsradikale und ausländerfeindliche Parolen. Das Geschehen beobachtete ein aufmerksamer Zeuge, der auch die Polizei verständigte. Die beiden Unbekannten konnten sich vom Tatort entfernen. Noch in den Nachtstunden übernahm die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg die Ermittlungen. Wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Hausfriedensbruch laufen die Ermittlungen. Möglicherweise haben weitere Passanten oder Anwohner das nächtliche Geschehen wahrgenommen. Sie werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg unter der Telefonnummer 0941 / 506 2888 in Verbindung zu setzen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01