Stühlerücken im Stadtrat: Schmid geht, Suttner kommt

suttner-und-schmid2Im Regensburger Stadtrat steht ein Personalwechsel an. Eva Schmid, im Kommunalwahlkampf noch Oberbürgermeisterkandidatin für die ödp, legt ihr Mandat nieder. Für sie rückt Benedikt Suttner nach. Bereits Anfang Dezember hat Eva Schmid dem Oberbürgermeister mitgeteilt, dass sie ihr Ehrenamt als Mitglied des Stadtrats aus persönlichen Gründen niederlegen müsse. In der Vergangenheit hatte der ödp-Fraktionsvorsitzende Dr. Eberhard Dünninger Schmid in den Ausschusssitzungen des öfteren vertreten. Nachrücker Benedikt Suttner wird voraussichtlich in der Februarsitzung des Stadtrats vereidigt werden. Der Lehramtsstudent ist dann mit seinen 28 Jahren das jüngste Mitglied des Regensburger Stadtrats. Kommt damit frischer Wind ins Kommunalparlament? In der Vergangenheit hat sich Suttner federführend (und schlussendlich erfolgreich) bei den Protesten gegen den geplanten Umbau des Fürstenschlosses zum Luxushotel engagiert (Mehr dazu). Bei der Kommunalwahl erhielt er 7.700 Stimmen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01