SOZIALES SCHAUFENSTER

Beiträge mit Tag ‘Bier-Boykott’

"Mit Bier Gefühle verletzt"

Aus für „Grenzzaun-Halbe“

Für die "Grenzzaun-Halbe" verwendet Röhrlbräu das Logo "Bruder Straubinger 2.0". Geschäftsführer Sillner dazu: "Wir fanden das einfach cooler."

Für die “Grenzzaun-Halbe” verwendete Röhrlbräu das Logo “Bruder Straubinger 2.0”. Geschäftsführer Sillner dazu: “Wir fanden das einfach cooler.”

Nach Kritik und drohenden Auftragsverlusten: Röhrlbräu nimmt das Produkt vom Markt.

Erst breite öffentliche Kritik, dann der drohende Verlust eines Exklusivvertrags für Getränkelieferungen an die Universität Regensburg, mittlerweile droht auch dem Labertaler-Konzern, zu dem die Straubinger Brauerei gehört ein Image-Schaden – die erste Regensburger Kneipe hat bereits öffentlich angekündigt, deren Mineralwasser aus ihrem Sortiment zu nehmen: Jetzt zieht Röhrlbräu die Reißleine. In einer Stellungnahme, die unserer Redaktion vorliegt, kündigt Geschäftsführer Frank Sillner an, die „Grenzzaun-Halbe“ vom Markt zu nehmen.

Grenzen für "Grenzzaun-Halbe"

Bier-Boykott an der Uni

„Grenzzaun-Halbe“: Mit diesem neuen Produkt hat sich die Straubinger Röhrlbrauerei ein echtes Eigentor geschossen. Erst gab es einen Shitstorm in den sozialen Netzwerken. An der Uni Regensburg, wo Röhrl in der Mensa und den Cafeterien quasi das Getränkemonopol hat, wurde nun vom ASTA ein Boykott-Aufruf gestartet. Die Studierendenvertretung fordert, den Vertrag mit der Brauerei zu kündigen. Ein Interview mit Dominik Graf, Referent für Ökologie und Mitglied im Mensaauschuss.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01
drin