SOZIALES SCHAUFENSTER

Beiträge mit Tag ‘S&K’

Nächster Akt im Drama um die von der Staatsanwaltschaft zerschlagene S&K-Gruppe: Anfang April haben die Assets Trust AG und die Deutsche Sachwert Emissionshaus AG (DSE) Insolvenz angemeldet. Beide Gesellschaften sind in Regensburg ansässig und mit der S&K-Gruppe eng verbandelt. Banden- und gewerbsmäßiger Betrug, Untreue und weitere Straftaten. Durchsuchungen in sieben Bundesländern, mehrere Haftbefehle und Ermittlungen gegen über 50 weitere Beschuldigte. Ein Schaden im dreistelligen Millionenbereich. Die großangelegte Razzia gegen die S&K-Gruppe Anfang Februar schlug auch in Regensburg einige Wellen. Hier wurden Geschäftsräume der Asset Trust AG und der Deutsche Sachwerte Emissionshaus AG durchsucht – beide zwar noch nicht direkter Gegenstand der Ermittlungen, aber eng mit der S&K-Gruppe verbandelt. Stadtrat Dr. Gero Kollmer (CSB), der für beide Gesellschaften in verschiedenen Funktionen tätig war, wurde seinerzeit sogar vorläufig festgenommen. Ob als Beschuldigter oder nur als Zeuge war von der Staatsanwaltschaft nicht zu erfahren.

Millionenschaden, kaum Geld auf den Konten

Jetzt sind beide Gesellschaften insolvent. Und es scheint höchst unwahrscheinlich, dass die Anleger auch nur einen müden Cent sehen werden. Insolvenzverwalter Dr. Jochen Zaremba von der Kanzlei Schwartz spricht von 1.700 Betroffenen. Der Schaden dürfte im Millionenbereich liegen. Auf den Konten der Assets Trust AG und der DSE AG befand sich nach Informationen, die unserer Redaktion vorliegen, aber nur ein niedriger sechsstelliger Betrag. Die Kanzlei Schwartz macht dazu keine genaueren Angaben. Da sich sämtliche Unterlagen bei der Frankfurter Staatsanwaltschaft befinden, habe man derzeit noch zu wenig Daten, um den Fall beurteilen zu können. Doch immerhin bestätigt Insolvenzverwalter Zaremba, dass das Vermögen der beiden Aktiengesellschaften „jedenfalls überschaubar“ sei. Man habe nun Akteneinsicht bei der Staatsanwaltschaft beantragt.

Analysten warnten schon vor über einem Jahr

Das Geschäftsmodell der Asset Trust AG bestand darin, den Kunden Forderungen aus abgeschlossenen Lebensversicherungsverträgen abzukaufen und die Gelder in Immobiliengeschäfte zu investieren. Die Deutsche Sachwert Emissionshaus AG nahm Darlehen auf und investierte diese in Immobiliengeschäfte. Die Asset Trust selbst warnte in ihren Anlagebedingungen vor dem Risiko eines Totalverlusts, sollte es zu einer Unternehmenskrise oder Insolvenz kommen. Seriöse Analysten – wie etwa von der Stiftung Warentest – hatten deshalb bereits vor über einem Jahr davor gewarnt, Geld bei der Asset Trust zu investieren.

Kollmer: „Bin aus allen Funktionen ausgeschieden“

Gero Kollmer (CSB) war in der Vergangenheit bei beiden Gesellschaft in verschiedenen Funktionen tätig: als Aufsichtsrat, im Vorstand und als Geschäftsführer. Er zeigt sich auf eine Anfrage unserer Redaktion gelassen. „Ich bin im August 2012 sowohl aus der Asset Trust AG als auch aus der Deutschen Sachwert AG aus allen Funktionen ausgeschieden“, sagt er. Über die Gründen, die zu den Insolvenzen geführt haben, wisse er nichts.
Mafia-Methoden am grauen Kapitalmarkt?

Wenn Geldgierige Geldgierige bekämpfen

Hier die bösen Anlagebetrüger, dort die mutigen Aufklärer? Seit der Razzia gegen die S&K-Gruppe, die auch Ausläufer in Regensburg hatte, feiert sich ein Finanzportal namens „GoMoPa“ fast täglich selbst. Doch den selbsternannten Aufklärern scheint es weniger um das Geld der Anleger als um das eigene Bankkonto zu gehen.

Banden- und gewerbsmäßiger Betrug

Bundesweite Großrazzia: Regensburger Stadtrat kurzzeitig festgenommen

Als „juristische Allzweckwaffe“ und „Multiaufsichtsrat“ der S&K-Gruppe wird er auf kritischen Anlegerportalen bezeichnet: Der Regensburger Rechtsanwalt und CSB-Stadtrat Dr. Gero Kollmer. Am Dienstag wurde K. im Zuge einer bundesweiten Razzia gegen die Unternehmensgruppe vorläufig festgenommen. Mittlerweile befindet er sich wieder auf freiem Fuß.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01