SOZIALES SCHAUFENSTER

Tagung zum Altertum

PM der Uni Regensburg

Zu den Altertumswissenschaften in Deutschland und Italien

 
Tagung auf dem Regensburger Campus 

WERBUNG

 
Die „Altertumswissenschaften in Deutschland und Italien am Ende des 19. und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts“ stehen vom 25. bis zum 27. Juni 2015 im Fokus einer Tagung an der Universität Regensburg. Das internationale Symposium wird vom Zentrum für Klassikstudien der Universität organisiert. Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag um 17.00 Uhr im Großen Sitzungssaal der Philosophischen Fakultäten (Gebäude Philosophie und Theologie, PT 3.0.79). 

 
Im Rahmen der Tagung werden Forscherinnen und Forscher aus Archäologie und Geschichtswissenschaften, Klassischer Philologie und Literaturwissenschaften diskutieren, wie soziale und kulturelle Entwicklungen seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert zu Neudefinitionen von Erkenntnisinteressen in den Altertumswissenschaften beitrugen. Wie reagierte man in Kreisen der Wissenschaft auf Modernisierungsdruck und extrem gesteigertes nationales Konkurrenzdenken? In welchem Verhältnis stand man zu den gerade innerhalb der Bildungseliten weit verbreiteten Tendenzen hin zu Zivilisationskritik und Kulturpessimismus? Mit Fokus auf die beiden Fallbeispiele Deutschland und Italien stehen dabei diese Fragen im Mittelpunkt.

 
Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich zur Veranstaltung eingeladen; der Eintritt ist frei.

 

 

 
Zum Zentrum für Klassikstudien der Universität Regensburg:

 
Das Zentrum widmet sich als eine fakultätsübergreifende Einrichtung der Universität Regensburg der Erforschung der Zusammenhänge zwischen antiken und neuzeitlichen Zivilisationen. Durch eine Bündelung der Kompetenzen unterschiedlicher Fachdisziplinen in Forschung und Lehre werden in gleichem Maße Fragen nach den Eigenarten der antiken Kulturen Griechenlands und Roms untersucht, wie solche nach der Bedeutung dieser antiken Traditionen bzw. Vorbilder für die Entwicklung der heutigen Kulturen westlicher Prägung. Mit dieser – sich wechselseitig ergänzenden – Fragestellung stellt das Zentrum für Klassikstudien eine einzigartige Institution innerhalb der deutschen Universitätslandschaft dar (www.uni-regensburg.de/forschung/klassikstudien/).

 

 

 
Weitere Informationen und das Programm zur Tagung unter:

 
www.uni-regensburg.de/kalender/eintrag/494831.html

 

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin