SOZIALES SCHAUFENSTER

Trunkenheit im Verkehr

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 14.10.2015

 

Trunkenheit im Verkehr                                         Regensburg, Obermünsterstraße

WERBUNG

Offenbar aufgrund seiner starken Alkoholisierung war ein 32-jähriger Mercedesfahrer nicht mehr in der Lage sein Fahrzeug sicher auszuparken. Am Mittwoch, 14.10.2015 gegen 01.50 Uhr wurde einer Polizeistreife in der Obermünsterstraße auf den Vorgang aufmerksam. Der Fahrer fuhr zwar vom Fahrbahnrand an, konnte aber dann den Gang nicht mehr einlegen und blieb direkt vor dem Streifenwagen auf der Straße stehen. Die Kontrolle ergab einen Alkoholwert von annähernd zwei Promille. Außerdem gab der Fahrer an, keinen Führerschein zu besitzen. Beim Fahrer wurde eine Blutentnahme angeordnet. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen.

 

Trunkenheit im Verkehr                                     Regensburg, Bajuwarenstraße                      

 

Durch seine unsichere Fahrweise fiel ein 53-jähriger Kleinkraftradfahrer einer Polizeistreife am Dienstag, 13.10.2015, gegen 15.15 Uhr in der Bajuwarenstraße auf. Eine Atemalkoholkontrolle führte zu einen Wert von knapp zwei Promille.  Die Folge war eine Blutentnahme und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin