Archiv für 15. Oktober 2015

Bleibt ein langjähriger Partner auf seinen Forderungen sitzen?

„Rettung“ der Suite15 mit Folgen

Die Gläubigerversammlung erteilte dem Rettungsplan von Discokönig Al Mahmoud am Donnerstag ihre Zustimmung. Sein langjähriger Geschäftspartner aber könnte auf seinen Forderungen sitzen bleiben.

Sascha Al Mahmoud und Person Röhl: Die einstigen Freunde haben sich schon lange überworfen. Der Insolvenzplan für die Suite15 könnte für Röhl erhebliche Verluste bedeuten. Foto: Archiv/ Staudinger

Sascha Al Mahmoud und Person Röhl: Die einstigen Freunde haben sich schon lange überworfen. Der Insolvenzplan für die Suite15 könnte für Röhl erhebliche Verluste bedeuten. Foto: Archiv/ Staudinger

„Die Sanierung ist erfolgreich abgeschlossen und wir sind solide auf die Zukunft ausgerichtet. Nunmehr fehlt nur noch die Planbestätigung durch das Insolvenzgericht.“ Das vermeldet Discokönig Sascha Al Mahmoud am heutigen Donnerstag in einer Presserklärung. Zuvor hatte eine Gläubigerversammlung am Amtsgericht Regensburg stattgefunden, die dem Insolvenzplan von Al Mahmouds Bulb GmbH einstimmig ihren Segen erteilte. Die Gläubiger würden „zu 100 Prozent“ ihr Geld bekommen, so Al Mahmoud weiter. Einer könnte allerdings dennoch auf seinen Außenständen sitzen bleiben: Sein langjähriger Geschäftspartner Person Röhl.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01