U-Haft nach Rauschgiftdeal

Nach Rauschgiftdeal in Untersuchungshaft REGENSBURG – Mit dem Erlass von Haftbefehlen wegen des Verdachts des Handelns mit Betäubungsmitteln endete für zwei Männer am 25.05.2012 in den Vormittagsstunden ein am Vortrag stattgefundenes Drogengeschäft. Kriminalpolizeiliche Ermittlungen hatten auf die Spur des in Regensburg bzw. im Landkreis Regensburg wohnhaften Gespanns geführt. Am 24.05.2012, gegen 16.00 Uhr schlugen die Ermittler der Kripo Regensburg, die dabei von Spezialeinsatzkräften unterstützt wurden, zu. Sie nahmen einen 27-Jährigen im südlichen Landkreis Regensburg wohnhaften, in der Gastronomie Tätigen und nahezu zeitgleich auch dessen Kunden, einen im Stadtgebiet wohnhaften 31-jähriger Mann fest. Ein halbes Pfund Kokain, das bei dem Drogengeschäft eine Rolle spielte, stellten die Beamten sicher. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg erließ der Richter am Amtsgericht Regensburg Haftbefehl gegen das Duo. Sie wurden in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert. Einbruch in Computerfachgeschäft REGENSBURG – Bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate war ein Computerfachgeschäft in der Prüfeninger Straße das Ziel eines unbekannten Einbrechers. Den Zeitraum vom 23.05.2012, 18.00 Uhr, bis 24.05.2012, 09.35 Uhr nutzten der oder die Unbekannten, um über ein an der Rückseite des Gebäudes gelegenes Fenster gewaltsam ins Innere zu gelangen. Sie durchsuchten das Geschäft nach Beute und stießen dabei auf einen geringen dreistelligen Eurobetrag und ein Handy. Zudem entstand beim Einbruchsgeschehen ein Sachschaden von etwa 1.000 €.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01