Entdecke Veranstaltungen in Regensburg Alle Kultur Oekologie Soziales Kino

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus für Regensburg!

Hallo. Schön, dass Sie hier kommentieren wollen. Fast noch mehr freuen würden wir uns, wenn Sie die Arbeit von regensburg-digital mit einem kleinen (gern auch größerem) Beitrag unterstützen. Wir finanzieren uns nämlich nur zu etwa einem Drittel über Werbeanzeigen. Und für die gibt es bei uns auch ausdrücklich keine zusätzliche Gegenleistung, etwa in Form von PR-Artikeln oder Native Advertising.

Mehr als zwei Drittel unseres Budgets stammt aus Spenden – regelmäßige Beiträge von etwa 300 Mitgliedern im Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.

Anders ausgedrückt: Wir bauen auf Sie – mündige Leserinnen und Leser, die uns freiwillig unterstützen. Seien Sie dabei – mit einem einmaligen oder regelmäßigen Beitrag. Herzlichen Dank.

Spenden Sie mit

Versuchter Einbruch in Gaststätte

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom: 28.07.2015

Kriminalpolizeiinspektion Regensburg

Versuchter Einbruch in Gaststätte

WERBUNG

REGENSBURG. Eine aufmerksame Zeugin vereitelte möglicherweise den Einbruch in eine Gaststätte am Bismarckplatz. Am 28.07.2015, gegen 02.00 Uhr, hatte diese bemerkt, dass ein Unbekannter zunächst versuchte ein Fenster aufzuhebeln. Nachdem dies misslang schlug er eine Fensterscheibe ein und kam so in‘s Innere. Eine Passantin hatte die Tat bemerkt, woraufhin der Täter ohne Beute flüchtete. Zur Beschreibung des Flüchtigen ist bekannt, dass er ca. 1,70 m groß ist und eine Glatze hat. Er trug ein weißes T-Shirt, eine blaue Jeans sowie ein kleines Tattoo am linken Arm. Etwa 500 Euro beträgt der angerichtete Sachschaden. Hinweise werden erbeten  an die KPI Regensburg unter der Telefonnummer: 0941/506-2888.

Kriminalpolizeiinspektion Weiden

Großbrand in landwirtschaftlichem Anwesen – Mehrere Leichtverletzte

MANTEL/LK. NEUSTADT A.D. WALDNAAB. Drei Leichtverletzte und ein Sachschaden der nach erster Bewertung bei wenigstens 100.000 Euro liegt sind die vorläufige Bilanz eines Großfeuers auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Gemeindeteil Rupprechtsreuth.

Am 28.07.2015, gegen 13.45 Uhr, war das Feuer aus bisher unbekannter Ursache ausgebrochen. Fünf Scheunen fielen ihm zum Opfer. Den etwa 100 Feuerwehrkräften aus der Region gelang es das Wohnhaus  zu sichern. Die genaue Begutachtung des Hauses selbst ist jedoch noch offen.

In den Scheunen waren neben landwirtschaftlichen Erntegütern auch einige Arbeitsmaschinen abgestellt.

Bei den Löscharbeiten zogen sich zwei eingesetzte Feuerwehrkräfte sowie der 43-jährige Brandleider leichte Verletzungen zu.  Zwei von ihnen mussten in Krankenhäuser der Region verbracht werden.

Zwölf Einsatzkräfte des BRK einschließlich Notärzten sowie Beamte der PI Neustadt a.D. Waldnaab und acht Mitarbeiter des THW waren am Brandort.

Die Klärung der Brandursache sowie die detailliertere Bestimmung der Schadenshöhe ist Bestandteil der Ermittlungen der eingeschalteten Kriminalpolizeiinspektion Weiden.

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir unabhängiger Journalismus etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit!
Einmalig oder mit einer regelmäßigen Spende!

Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin