„Von der großen Freiheit der Ellbogen“

Dieter Wieland spricht auf Einladung der Altstadtfreunde im Leeren Beutel Dieter Wieland, Autor und Fernsehregisseur, kommt am Donnerstag, 28. Juni, in den Leeren Beutel in der Bertoldstraße. Auf Einladung der Altstadtfreunde hält er um 20 Uhr im großen Saal einen Vortrag, in dem er zu aktuellen Themen des Städtebaus und der Stadtentwicklung Stellung nimmt. „Von der großen Freiheit der Ellbogen“: Der Titel kündigt schon an, dass Dieter Wieland nichts von seinem kritischen Geist verloren hat. Denn lange bevor ökologische Themen zum journalistischen Repertoire gehörten, hat Dieter Wieland die Zersiedelung der Landschaft, die Verschandelung von Städten und Dörfern erkannt und in über 250 Dokumentarfilmen eindringlich geschildert. Er ist der Schöpfer der legendären Dokumentarfilmreihe „Topographie“ des Bayerischen Fernsehens, in der er unter anderem gegen die Zersiedlung der Landschaft, gegen minderwertige Architektur und gegen die Zerstörung der Baukultur kämpfte. Für sein Wirken erhielt Dieter Wieland, der in diesem Jahr seinen 75. Geburtstag feierte, zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Bayerischen Fernsehpreis und den Bayerischen Staatspreis für Architektur. Der Vortrag ist für alle Interessierten offen; Eintritt frei.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01