SOZIALES SCHAUFENSTER

Vortrag: Chile- Zwischen Dikatur und Widerstand Vortrag und Diskussion mit Kathrin Birner

Chile- Zwischen Dikatur und Widerstand Vortrag und Diskussion mit Kathrin Birner Der Militärputsch 1973 in Chile markierte nicht nur das Ende der zahlreichen fortschrittlichen Projekte unter und parallel zur Regierung Allende, sondern läutete weltweit eine neue Ära des konservativen Roll-Backs und der “Neoliberalisierung” ein. Gleichzeitg löste der 11. September 1973 eine internationale Solidaritäskampange aus, die bis heute ihresgleichen sucht. Trotz heftigster Repression gab es in Chile immer auch Widerstand gegen Pinochet, der eine wichtige Rolle für die R ückkehr zur Demokratie 1990 spielte. Noch heute jedoch haben Linke mit dem Erbe Pinochets in Verfassung, Staat und Gesellschaft zu kämpfen. Was können wir aus der chilenischen Erfahrung für heute über die Überlebenschancen progressiver Projekte im Kapitalismus und die Nachwirkungen autoritärer Regime lernen?

Am 14. März dürfen wir im Rahmen unserer Reihe Kathrin Birner zum Thema “Chile – Diktatur und Widerstand” begrüßen. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr findet im LiZe, Dahlienweg 2a, Regensburg statt. Der Eintritt ist kostenlos.

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin