Zwei Hunde auf dem Weg zur Hölle

Fotos: Hubert LankesWer hätte das gedacht: Maltz ist SPD-Mitglied und seit kurzem im Vorstand des Ortsverbands Altstadt. Spitzenkandidat Wolbergs wird deshalb wohl nicht nicht auf Schonung vom Kasperl hoffen dürfen…Sie sind legendär. Kenner vom Kindes- bis zum Greisenalter schätzen die Kaspereien von Christoph Maltz. Und während die Puppenbühne Larifari immer Sonntagnachmittag im Café Vitus für Begeisterung bei den Kleinen sorgt, erfreuen sich auch die weniger jugendfreien Stücke von Magister Maltz immer größerer Beliebtheit. Wenn der Herrscher von Kasperlhausen, König Hansi (im Bild), und sein allzeit bereiter Kulturreferent Lunger, mal Christoph Schlingensief an den Galgen bringen wollen, mal den „Dschihad”-niesenden Papst Benedikt empfangen oder sich eines „windigen Karriere-Sozis” (auch im Bild) erwehren müssen, bleibt keine Auge trocken und kein Seitenhieb wird ausgelassen. Außerdem scheint Maltz prophetische Gaben zu haben: Schon sein Stück zum Donaumarkt-Entscheid nahm sowohl das Ergebnis, wie auch die Lächerlichkeit, der sich die eine oder andere Regensburger Politgröße damals preis gab, vorweg. Es dürfte also (nicht nur) für die Oberbürgermeister-Aspiranten interessant werden, wenn heute um 20.30 die Puppenbühne „Zwei Hunde auf dem Weg zur Hölle” mit „Kasperl und die Wahl der Qual” Premiere im Café Vitus feiert (Reservierung: Tel. 0941/ 5666890). Weitere Aufführungen gibt es am Donnerstag, Freitag und Samstag, immer um 20.30 Uhr. Und wer weiß: Vielleicht lässt sich vorab schon das Wahlergebnis erfahren.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (2)

  • Mathilde Vietze

    |

    Bravo, lieber Christoph, mach‘ weiter so und
    verarsche diejenigen, die sich wichtiger neh-
    men, als sie in Wirklichkeit sind.

  • Powerman

    |

    Lieber Christoph,
    verarsch doch mal die liebe „dem Bischof sei Katz“ Frau Mathilde V., die glaubt auch immer sie sei wichtig und müsse zu allem ihren Senf dazugeben.

Kommentare sind deaktiviert