Archiv für 9. November 2014

Hans-Olaf Henkel im Leeren Beutel

Rückwärts auf Geisterfahrt

Am Freitag kam Hans-Olaf Henkel, stellvertretender Sprecher der Alternativen für Deutschland (AfD), in den Leeren Beutel, um über „Vernunft, Anstand und Toleranz“ zu sprechen. Toleriert wurde im Saal aber nicht jeder Besucher.

Hans-Olaf Henkel, ehemaliger BDI-Chef, heute stellvertretender Parteisprecher der AfD: "Ich komme mir vor wie ein Geisterfahrer." Foto: ld.

Hans-Olaf Henkel, ehemaliger BDI-Chef, heute stellvertretender Parteisprecher der AfD: „Ich komme mir vor wie ein Geisterfahrer.“ Foto: ld.

Der Leere Beutel ist voll. Ähnlich wie schon im Mai kann sich die Alternative für Deutschland auch diesmal nicht über fehlenden Zulauf zu ihrer Veranstaltung beklagen.

Doch die Stimmung an diesem Freitagabend ist eine andere als vor einem halben Jahr in der RT-Halle, als Parteisprecher Bernd Lucke im Zuge des Europawahlkampfes Regensburg einen Besuch abstattete. Viele  Zuhörer im Festsaal des Leeren Beutels scheinen der AfD gegenüber nicht unbedingt positiv eingestellt zu sein. Es sind diejenigen, die Hans-Olaf Henkel, stellvertretender AfD-Sprecher und Redner des Abends, nicht applaudieren, die sich am Ende seines Vortrags nicht an den stehenden Ovationen beteiligen.