Kurze Unterbrechung

Pause.

Print page

Wir verabschieden uns bis vorerst einschließlich 04. Juni in eine Redaktionspause.

Kurze Pause

Bis dahin werden höchstens vereinzelt Artikel erscheinen. Kommentare sowie Pressemitteilungen werden nur von Zeit zu Zeit freigeschaltet bzw. veröffentlicht.

An dieser Stelle verweisen wir auch noch einmal auf unseren Förderverein.

Trackback von deiner Website.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (8)

  • Tim

    |

    Wünsche der gesamten Redaktion einen erholsamen Urlaub.

    Kommt gestärkt zurück, damit wir hier noch sehr viele interessante Artikel lesen können.

  • erik

    |

    schade das die Medienfinanzierung in diesem Land so ungerecht, ungleich verteilt ist und das bei euch das Geld immer knapp ist, (ich kenn das) wenn es nach mir gehen würde, dann würdet auch ihr von Zwangsgebühren provitieren, zumindest so lange es andere Medien auch kassieren dürfen und lieber, wie kürzlich zu lesen war, Gottschalk ohne Gegenleistung über 2 Millionen zu zuschieben oder dem Intendanten des WDR rund 370.000 Euro/jahr und eine Pensionrückstellung von 2.9Millionen zu geben, wäre es mir, wenn ihr einen großen Batzen davon abbekommen würdet!
    Denn bei euch kann man sicher sein, dass es Handarbeit bei beschränkten finanziellen Mittel mit persönlichen Einsatz ist, während es bei Medien die sich um die Einnahmenseite keine Sorge machen müssen, oft nur digitalisierter Dreck zum Zwecke der Verarschung der Bürger mit dem Endziel die Taschen der Politiker und ihrer Freunde vollzustopfen ist.

  • Mathilde Vietze

    |

    Ich wünsche dem gesamten Team von RD eine erholsame
    Auszeit und dann wieder einen frohgemuten Start.

  • Mauerblümchen

    |

    Kürzlich gefunden bei Facebook 11.5.2015
    „Nachdem sich derzeit manche SPD-Größen in Regensburg darüber echauffieren, dass man bei regensburg-digital.de unter Pseudonym kommentieren darf“
    https://de-de.facebook.com/regensburgdigital
    Warum wollen den die Herren W. & H. kein Pseudonym bei Regensburg Digital? Mir völlig unverständlich. Pseudonyme sind doch bei den SPD-Größen über Jahrzehnte gang und gäbe. Willy Brand, Herbert Wehner.
    Ich finde es Immer wieder spannend wenn ein z.B. „hf“ seine Wahrheiten ins Netz stellt und ich mir überlege wer könnte dahinter stecken, ein SPDler? Vielleicht der Hartl selbst?
    Oder welcher A…. versteckt hinter einem „Mauerblümchen“ .
    Ich glaube nicht, das die Herren W&H den gemeinen Bürger entlarvt sehen oder gar böses antun wollen, sondern sie sind neugierig welcher Parteifreund heimlich mault.
    Herr Aigner und Kollegen bleiben sie bei ihrem Stil, es ist gut für Regensburg. Noch schönen Urlaub.

  • Mathilde Vietze

    |

    Man kann ziemlich sicher sein, daß es sich bei vielen Kommenta-
    toren, die teilweise unqualifizierten Schrott posten, um SPD-Mit-
    glieder handelt, die zu feige sind, Wolbergs, Hartl u.a. ihre Mei-
    nung direkt ins Gesicht zu sagen. Jeder Poltiker, egal wie immer
    der heißen mag. m u ß sich auch unbequeme Meinungen an-
    hören.

  • Mauerspecht grüßt Mauerblümchen

    |

    Ich habe soeben den Link von @mauerblümchen nachgelesen und mußte schmunzeln über was sich ‚manche SPD-Größen in Regensburg‘ echauffieren.
    Eine tech. Frage habe ich jedoch, warum werden bei Facebook 12 Kommentare angezeigt aber nur 5 sind lesbar.
    Der letzte lesbare Kommentar ist:
    ‚regensburg-digital.de vom 14. Mai um 08:19
    Die üble Nachrede sollten Sie irgendwann einmal belegen, wenn Sie es schon immer wieder behaupten, Frau Vietze.‘

  • peter sturm

    |

    regensburbg-digital hat wohlverdiente pause.
    auf B5 kann man es aber soeben alle 15 minuten hören: “ trauriger spitzenreiter bei den mietpreissteigerungen ist bundesweit die stadt regensburg“.
    bei den verantwortlichen wird dies wiederum nur, das schon bekannte, achselzucken auslösen.

  • Stefan

    |

    Ich wünsche eine erholsame Auszeit.

Kommentieren