175 Kilo harte Drogen in einem Jahr

Pressemitteilung des Hauptzollamts Regensburg 175 kg harte Drogen sichergestellt Früher Samstagabend: Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Regensburg halten einen aus der Tschechischen Republik einreisenden Pkw an. Während der Ausweiskontrolle startet der 25-jährige Deutsche plötzlich sein Fahrzeug und flüchtet mit überhöhter Geschwindigkeit. Die Zöllner nehmen sofort die Verfolgung auf und finden wenig später das Fluchtfahrzeug, stark beschädigt, nachdem es mit zwei weiteren Fahrzeugen kollidiert war, mit laufendem Motor, jedoch ohne Fahrer. Dank einer Zeugenaussage können die Zöllner den Flüchtigen schnell dingfest machen. Der Grund für seine Flucht ist schnell gefunden: In seinem Rucksack befinden sich ca. 61 g Crystal – Speed und ca. 220 g Marihuana. „Die Bekämpfung des Drogenschmuggels – im Jahr 2011 konnten im Bezirk des Hauptzollamts Regensburg 175 kg harte Drogen, davon 150 kg Heroin sichergestellt werden, zeigt nur eine Seite des breiten Aufgabenspektrums des Hauptzollamts Regensburg“, erläutert die Leiterin des Hauptzollamts Regensburg, Regierungsdirektorin Margit Brandl. Erfolgreich zeigten sich die vier Kontrolleinheiten Verkehrswege des Hauptzollamts Regensburg auch bei der Bekämpfung des Zigarettenschmuggels. Im Jahr 2011 konnten 3,5 Millionen Stück unversteuerter Zigaretten sichergestellt werden. Außerdem zogen die Zöllner 5.100 verbotene oder gefälschte Arzneimittel sowie 321 verbotene Waffen aus dem Verkehr. Der wirtschaftliche Schaden, der durch Marken- und Produktpiraterie verursacht wurde, belief sich im Jahr 2011 im Bezirk des Hauptzollamts Regensburg auf rund 1,1 Millionen Euro. Neben der Schmuggelbekämpfung ist das Hauptzollamt Regensburg auch für die Erhebung verschiedener Abgaben, wie z.B. Mineralölsteuer, zuständig. Im Jahr 2011 konnte das Hauptzollamt Regensburg erstmalig über eine Milliarde Euro (1,1 Mrd. €) einnehmen und zählt damit zu den einnahmestärksten Hauptzollämtern in Deutschland. Haupteinnahmequellen waren die Einfuhrumsatzsteuer mit 532 Millionen Euro und die Verbrauchsteuern mit 543 Millionen Euro. Die größten Posten bei den Verbrauchsteuern waren die Stromsteuer (426 Mio. €) und die Mineral –und Energiesteuer (101 Mio. €). Die Zollverwaltung ist die wichtigste Einnahmequelle des Bundes und ermöglicht durch diese Einnahmen die Umsetzung der im Grundgesetz verankerten Staatsziele (z.B. Bildung). Die Zollverwaltung ist aber auch für die reibungslose Abfertigung des globalen Warenverkehrs zuständig. So wurden bei den sieben Zollämtern im Bezirk des Hauptzollamts Regensburg im Jahr 2011 233.000 Einfuhrsendungen und 746.000 Ausfuhrsendungen zollrechtlich behandelt. Als weiteres, wichtiges Aufgabenfeld der Zollverwaltung ist die Bekämpfung der Schwarzarbeit zu sehen. Im Jahr 2011 wurden insgesamt 12.900 Personen an der Arbeitsstelle und 2.400 Arbeitgeber durch Zollbeamte des Hauptzollamts Regensburg überprüft. Die 1.500 abgeschlossenen Ermittlungsverfahren wegen Straftaten führten zu Geldstrafen in Höhe von 550.000 Euro und Geldbußen in Höhe von 875.000 Euro. An Freiheitsstrafen wurden insgesamt 53 Jahre erwirkt. Die straf- und bußgeldrechtlich ermittelte Schadenssumme belief sich im Jahr 2011 im Bezirk des Hauptzollamts Regensburg auf rund zehn Millionen Euro Als Besonderheit im Bezirk des Hauptzollamts Regensburg ist die Vollstreckungsstelle in Hof zu nennen. Diese Dienststelle, zuständig für den gesamten nordbayerischen Raum, vollstreckt nicht nur Forderungen der Zollverwaltung, sondern ist z.B. auch im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit und der Rentenversicherung tätig. Im Jahr 2011 wurden durch die Vollzeihungsbeamten des Hauptzollamts Regensburg Forderungen in Höhe von ca. 39 Millionen Euro zwangsvollstreckt. „ Ich kann sehr stolz sein auf die hervorragende Arbeit, die meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im abgelaufenen Jahr geleistet haben “, so Regierungsdirektorin Margit Brandl. Hintergrund: Das Hauptzollamt Regensburg ist mit einer Fläche von rund 13.000 Quadratkilometern, sieben Zollämtern, vier Kontrolleinheiten Verkehrswege und vier Einheiten der Finanzkontrolle Schwarzarbeit eines der größten Hauptzollämter bundesweit. Zudem gehören die Zentrale Belegsammelstelle Furth im Wald, die Argardieselstelle Selb und die Vollstreckungs- und Verwertungsstelle Hof zum Hauptzollamt. Die beiden letztgenannten sind jeweils für den gesamten nordbayerischen Raum zuständig. Insgesamt verrichten 820 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Hauptzollamt Regensburg Dienst.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01