SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 5. August 2021

Urteil am Landgericht

Mord als Machtdemonstration

Am Mittwochnachmittag verurteilte das Landgericht Regensburg einen 56-Jährigen zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe wegen Mordes. Er hatte im Oktober 2020 seine Ehefrau auf brutale Weise mit etlichen Messerstichen getötet.

Der verurteilte Mörder Hazir S. im Gerichtssaal. Foto: om

„Es war im Kern eine Machtdemonstration.“ Der Vorsitzende Richter Dr. Michael Hammer legt in der Urteilsbegründung dar, was die Zweite Strafkammer des Landgerichts Regensburg als „handlungsleitendes Motiv“ betrachtet. Das Schwurgericht erkennt bei der Tötung von Drita S. in der Regensburger Humboldtstraße niedrige Beweggründe. Ihr Ehemann Hazir S. wird deshalb nicht wegen Totschlags, sondern wegen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt.

drin