Archiv für 14. Oktober 2022

Neue Stellen zur Betreuung minderjähriger Flüchtlinge seien schwer zu besetzen und würden aktuell auch nicht helfen, heißt es in einer Stellungnahme der Stadt Regensburg. Deshalb sei die Abordnung von Beschäftigten aus der Jugendsozialarbeit an Schulen das Mittel der Wahl.

Weder für die Betreuung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge noch im Bereich der Jungendsozialarbeit an Schulen (JaS) ist derzeit die Schaffung von weiteren Stellen geplant. Das hat die Pressestelle der Stadt Regensburg auf Nachfrage gegenüber unserer Redaktion bestätigt.

 
drin