Martin Ühlin neuer Kreisbrandmeister

Stellvertretender Kreisbrandrat Theodor Gruschka (l.) und Landrat Herbert Mirbeth (r.) überreichten die Ernennungsurkunde an den neuen Kreisbrandmeister Martin Ühlin.

Regensburg. (RL) Martin Ühlin ist neuer Kreisbrandmeister. Der 47-Jährige Verwaltungsbeamte aus Regendorf ist damit zuständig für die 16 Feuerwehren im Markt Regenstauf und der Gemeinde Zeitlarn. Er tritt die Nachfolge von Johann Glötzl an, der im Juni dieses Jahres zum Kreisbrandinspektor bestellt worden ist. Martin Ühlin trat 1978 in die Freiwillige Feuerwehr Regendorf ein und leitet dort seit 11 Jahren die Feuerwehr als 1. Kommandant. Ühlin hat Erfahrung mit Hochwasser, leitete den Einsatz bei einem Brand im Altenheim Regendorf und verfügt über einschlägige Kenntnisse im Katastrophenschutz. Darüber hinaus hat der neue Kreisbrandmeister 18 Lehrgänge und zahlreiche Leistungsprüfungen mit Erfolg abgeschlossen. Landrat Herbert Mirbeth und der stellvertretende Kreisbrandrat Theodor Gruschka wünschten Ühlin viel Glück und Erfolg bei seiner neuen Aufgabe. „Sie haben einen sehr anspruchsvollen Kreisbrandmeister-Bezirk mit vielen Gewerbebetrieben und sogar Hochhäusern“, erklärte der Landrat, der sich bei Ühlin dafür bedankte, dieses Führungsamt zu übernehmen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (1)

  • Veronika

    |

    Gratulation! Ich kenne ihn persönlich. Endlich mal eine Personalentscheidung mit Tragweite!

Kommentare sind deaktiviert