72jähriger greift Krankenschwester an

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 13.11.2012 Nachbarschaftsstreit Am Montag, gegen 20.00 Uhr, eskalierte ein Nachbarschaftsstreit in einem Appartement-Wohnhaus im Stadtosten. Nach einer verbalen Auseinandersetzung flüchtete sich ein 37jähriger Bewohner in seine vier Wände, da sich die Aggression seines Kontrahenten unkontrolliert steigerte. Durch die Flucht noch mehr angestachelt griff der betrunkene Widersacher zu einem Überlebensmesser und stach mehrmals auf die Wohnungstür seines Nachbarn ein. Die alarmierten Polizeibeamten konnten den Randalierer überwältigen. Aufgrund seines auffälligen psychischen Zustandes wurde der 45jährige Mann in einem Krankenhaus untergebracht. Krankenschwester angegriffen Am Montagabend griff ein Patient in einem Regensburger Krankenhaus ein Krankenschwester an. Der 72jährige Mann war offensichtlich mit seiner Unterbringung nicht einverstanden, begann zu randalieren und attackierte eine junge Pflegekraft. Die Frau wurde bei dem Angriff verletzt und dürfte einige Tage dienstunfähig sein. Der Randalierer wurde unter Polizeibegleitung in ein anderes Krankenhaus verlegt.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01