Anerkennung für politisches Ehrenamt

Landrat Herbert Mirbeth verleiht fünf Kommunale Dankurkunden

Landrat Herbert Mirbeth (Mitte) mit den stellvertretenden Landräten Otto Gascher (links) und Erich Dollinger (4.v.r.), dem Kreisvorsitzenden Albert Höchstetter (2.v.r.) sowie den Geehrten Josef Mandl, Franz Pirzer, Barbara Rappl, Franz Lautenschlager und Manfred Mühlhans (v.l.).

Regensburg (RL). Für ihre besonderen Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung hat Landrat Herbert Mirbeth Barbara Rappl, Manfred Mühlhans, Franz Lautenschlager, Josef Mandl und Franz Pirzer ausgezeichnet. Die Geehrten erhielten als Zeichen der Anerkennung die Kommunale Dankurkunde des Bayerischen Staatsministers des Innern, Joachim Herrmann. Landrat Mirbeth bedankte sich in seiner Ansprache besonders bei den Ehepartnern der Geehrten für die verständnisvolle Unterstützung des politischen Ehrenamts und brachte zum Ausdruck, „dass das politische Ehrenamt heute oft zu kurz kommt“. Das politische Ehrenamt verdiene jedoch dieselbe Würdigung und denselben Respekt wie andere Ehrenämter. Den Geehrten bescheinigte er eine Vorbildfunktion für die Gesellschaft, die sie sich durch ihr langjähriges Engagement in den verschiedenen kommunalen Ämtern erworben hätten. Die Geehrten und ihr Engagement: Barbara Rappl: Die Marktgemeinderätin (seit 1996) und Kreisrätin (seit 1996) aus Lappersdorf ist eine leidenschaftliche Kommunalpolitikerin, deren besondere Interessen in den Bereichen Kultur und Bildung liegen. Franz Lautenschlager: Der Gemeinderat aus Deuerling (er bekleidet dieses Amt seit 1993) engagiert sich neben seiner politischen Tätigkeit noch in der Kirchenverwaltung und in der Feuerwehr. Josef Mandl: Von 1990 bis 1996 und von 1998 bis 2008 war Mandl Gemeinderat in Duggendorf, seit 2008 ist er dort 1. Bürgermeister. Seine Anliegen sind insbesondere, die Attraktivität seiner Gemeinde zu steigern und sie für junge Familien interessant zu machen. Stolz ist er auf den eigenen Kindergarten, der nun um eine Kinderkrippe erweitert wird. Das dörfliche Miteinander, das Vereinsleben und die christliche Pfarrgemeinde liegen ihm am Herzen. Besonders verdient gemacht hat sich Mandl um die Verbesserung der Infrastruktur in der Gemeinde. Franz Pirzer: Seit 1991 ist Pirzer Gemeinderat in Duggendorf, von 2002 bis 2008 übte er das Amt der 2. Bürgermeisters aus. Sein besonderes Engagement gilt den Bereichen Energie und Umwelt. Manfred Mühlhans: Der Heimatpfleger der Gemeinde Barbing (seit 1990) war vom 1. Februar 1978 bis 30. September 2011 Geschäftsleiter der Gemeinde. Neben seiner Verwaltungsarbeit hat er als Ortsheimatpfleger die Geschichte der Dörfer und der neuen Gemeinde zusammengetragen und daraus die Basis für eine Chronik gefertigt, die noch heuer gedruckt werden soll.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01