Antrittsbesuch des Forstamts bei Landrätin Tanja Schweiger

Pressemitteilung des Landratsamtes Regensburg.

v.l. Maximilian Sedlmaier, stellvertretender Abteilungsleiter Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Cornelius Bugl, Abteilungsleiter AELF Regenburg., Erwin Engeßer, Bereichsleiter AELF, Karl Frank, SGL Öffentliche Sicherheit, Gewerbewesen und Landrätin Tanja Schweiger. Bild: Pressemitteilung / Landratsamt Regensburg.

v.l. Maximilian Sedlmaier, stellvertretender Abteilungsleiter Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Cornelius Bugl, Abteilungsleiter AELF Regenburg., Erwin Engeßer, Bereichsleiter AELF, Karl Frank, SGL Öffentliche Sicherheit, Gewerbewesen und Landrätin Tanja Schweiger. Bild: Pressemitteilung / Landratsamt Regensburg.

Regensburg (RL). Bereichsleiter Erwin Engeßer und Abteilungsleiter Cornelius Bugl von der Bayerischen Forstverwaltung (Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Regensburg) informierten Landrätin Tanja Schweiger zu Fragestellungen der Forst- und Holzwirtschaft. Auf Grund der hohen Holzvorräte ist der Landkreis Regensburg durchaus eine Boom-Region für die Holz- und Sägeindustrie. Vor allem der Holzhausbau hat in der Region einen hohen Stellenwert und eine große wirtschaftliche Bedeutung.

Die wichtigste Aufgabe der Forstverwaltung ist es, den Waldumbau in zukunftsfähige, klimatolerante Wälder zu initiieren. Dabei gilt es, die Fichte, die unter der Klimaerwärmung zunehmend leidet, durch leistungsfähige, aber klimatolerantere Baumarten zu ersetzen: Durch geeignete waldbauliche Maßnahmen können aus Fichtenwäldern auf großer Fläche wuchskräftige und auch naturschutzgerechte Mischwälder aus Tanne, Buche, Fichte, Douglasie, Lärche und Eiche entstehen. Mit einem Paket an Fördermaßnahmen kann die Bayerische Forstverwaltung die Waldbesitzer hierbei unterstützen.

Solche Mischwälder schützen auch den Boden ideal und haben eine hohe Wasserspeicherfähigkeit und so eine große Bedeutung für die künftige Trinkwasserversorgung.

Weitere Themen waren das aktuell laufende Vegetationsgutachten zur Verbiss-Situation, die Bedeutung des Holzhausbaus zur CO²-Bindung, die Aktionen zum Waldnaturschutzjahr 2015 sowie die Etablierung der Rettungskette Forst im Landkreis Regensburg.

Herausgestellt wurde auch die bisher sehr gute Zusammenarbeit zwischen beiden Behörden,die alle gern so weiter führen wollen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01