Die Reise der Regensburger Ballonauten

Die beste Unterstützung kommt vom kleinen Mann

Mit einem Riesenfussball reisten die Regensburger Jakob Schmid und Franz Berzel 1932/ 33 kreuz und quer durch Deutschland – wir veröffentlichen das Tagebuch der beiden Ballonauten. Von Brockau ab am 15. Juni 32 früh 9 Uhr. In Netschkau früh 10 1/2 Uhr eingetroffen und bis über mittags geblieben, hier wurde unsere Leistung 
wieder sehr hoch bewertet, hatten auch stets gute Unterstützung bekommen. Wir können feststellen, daß 
wir von Regensburg bis hier her am besten vom schaffenden Volk, also der kleine Mann, am besten 
unterstützt wurden. 
So um 1 Uhr rum fuhren wir weiter über Mylau ins Vogtland wo wir uns auch ein paar Stunden aufhielten nach Reichenbach. Kamen so um 5 1/4 Uhr an. Bekommen Genehmigung am Roßplatz 
unseren Ball zur Schau zu stellen. 

Bevor wir diesen Platz erreichten mussten wir eine furchtbar steile und lange Straße befahren. 
Es wurde unsere Leistung anerkannt und wir verkauften sehr gut. Abends übernachteten wir im Vereinslokal FC Reichenbach Gastlokal Bürgergarten, waren ganz gut 
aufgenommen worden. Anderntags stellten wir nochmals am Roßplatz unseren Ball auf bis 7 Uhr. Von Reichenbach ab am 16. Juni 32 7 1/2 Uhr abends. 8 3/4 Uhr in Unterhainsdorf angekommen. Unser Quatier schlugen wir auf einer Wiese neben einer 
Mühle auf. 

Da wir uns in Reichenbach Kochgeschirr kauften habe ich heute abends das erste mal Gelegenheit meine Kochkunst zu zeigen. Es muß ganz gut gewesen sein, da Franz fest aß und die Leute auch ein gutes Urteil 
abgaben, hauptsächlich die Frauen. Hier haben wir eine ausgezeichnete Unterstützung erhalten, wir waren ganz begeistert. Anderen morgens 
bekamen wir von einer Frau Kaffee, brauchten also nicht Kaffee kochen. War mir ganz lieb. Blieben hier 
etwas sehr lange, da wir uns eine Kochkiste machen ließen. Mittags gab es Nudelsuppe und Hackbraten und als Nachspeise Kaffee. Es schmeckt uns sehr gut und was die Hauptsache ist: sehr billig. Zur Seite des Ballonauten-Projekts Alle bisher veröffentlichten Tagebuch-Einträge

Die Reiseroute

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01