Drogenschmuggler als Schäfer getarnt

Further Zöllner finden Crystal-Speed im Akku für Weidezaun – zollMit einer ausgefallenen Methode versuchte ein 21-jähriger Deutscher am vergangenen Freitag ca. fünf Gramm Crystal-Speed nach Deutschland zu schmuggeln. Auf Befragen durch die Zollbeamten der Kontrolleinheit Verkehrswege Furth im Wald des Hauptzollamts Regensburg, gab der Mann an, nur kurz in Tschechien gewesen zu sein, um Zigaretten zu kaufen. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs fanden die Zöllner im Kofferraum einen Weidezaun mit Akkugerät vor. „Ich bin Schäfer und benötige den Zaun zum Eingrenzen der Weide“, so der Mann. Da ein Drogenschnelltest jedoch positiv verlief, nahmen die erfahrenen Zöllner das Akkugerät genauer unter die Lupe. Im Inneren des Batteriegehäuses fanden die Beamten fünf Plastiktütchen, eingewickelt in Papiertaschentücher, mit insgesamt fünf Gramm Crystal-Speed. „Ich wollte absichtlich den Eindruck eines Schäfers erwecken, damit ich nicht kontrolliert werde“, so der Schmuggler. Den Beschuldigten erwartet nun eine Anzeige wegen des Verdachtes eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (1)

  • erik

    |

    ich fordere eine Drogenpolitik in Deutschland bzw. Bayern nach tschechischem Vorbild, damit endlich die aus dümmlichen politischen Beweggründen verursachte und perfide Terrorisierung und Schikanierung von freien Bürgern ein Ende hat und ihnen das vom Grundgesetz garantierte Recht auch Selbstbestimmung ermöglicht wird.

Kommentare sind deaktiviert