Eine Million Euro für Pflegeheim Kumpfmühl

Pressemitteilung von MdL Dr. Franz Rieger (CSU) Eine Million Euro Zuschuss für Neubau des Pflegeheims in Kumpfmühl Bayerische Landesstiftung fördert das modellhafte Projekt und zwei Regensburger Kulturgüter Regensburg. Der Neubau des Pflegeheims in Kumpfmühl wird von der Bayerischen Landesstiftung mit einem Zuschuss in Höhe von einer Million Euro gefördert. Das gibt der Landtagsabgeordnete Dr. Franz Rieger (CSU) bekannt. Dr. Rieger, der sich im Vorfeld massiv für die Bezuschussung dieser Pflegeeinrichtung eingesetzt hatte, unterstreicht die gesellschaftspolitische Bedeutung des Projekts: „Der Neubau des Bürgerheims ist nicht nur notwendig, sondern modellhaft und wird in dieser Form erstmals in Bayern umgesetzt.“ Denn das Konzept für den Neubau beinhaltet nicht nur die bestmöglichen Rahmenbedingungen für die Betreuung von demenzkranken Menschen, sondern auch die Integration einer Kinderkrippe im Erdgeschoss der Pflegeeinrichtung. „Dadurch werden die in der Pflegeeinrichtung betreuten Menschen besser in die Gesellschaft integriert und ein natürlicher und zwangloser Umgang miteinander gefördert,“ betont Dr. Rieger. „Ich bin stolz darauf, dass Regensburg damit einmal mehr eine Vorreiterrolle einnimmt.“ Insgesamt wird der Neubau durch die „Regensburg Seniorenstift gemeinnützige GmbH“ rund 18 Millionen Euro kosten. Neben dem Zuschuss durch die Bayerische Landesstiftung wird das Projekt durch Eigenmittel, durch Zuschüsse der Stadt Regensburg und der Kneitinger Stiftung sowie durch ein KfW-Förderprogramm finanziert. Außerdem Zuschüsse für Sanierung der Pfarrkirche St. Georg (Schwabelweis) und des Prebrunnturms im Herzogspark Außerdem freut sich Abgeordneter Dr. Franz Rieger, dass sich auch sein Einsatz für zwei Regensburger Kulturgüter gelohnt hat: Für die Außensanierung der Pfarrkirche St. Georg in Schwabelweis, die überregionale Bedeutung genießt, erhält die Katholische Pfarrkirchenstiftung St. Georg Regensburg von der Bayerischen Landesstiftung einen Zuschuss in Höhe von 24.000 Euro. Für die Sanierung des Prebrunnturms im Herzogspark bekommt die Stadt Regensburg 20.000 Euro von der Stiftung. Beim Prebrunnturm handelt es sich um ein in die Haager Liste eingetragenes Baudenkmal von weit über Regensburg hinausgehender Bedeutung. Die Bayerische Landesstiftung, eine Stiftung öffentlichen Rechts, fördert gemeinnützige und mildtätige Zwecke auf sozialem und kulturellem Gebiet. Vorsitzender des Stiftungsrates ist der Bayerische Ministerpräsident.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01