Großaufgriff: 450.000 Schmuggelzigaretten

Zöllner aus Wernberg-Köblitz stellen ca. 2.200 Stangen Zigaretten sicher

zoll

Vor einigen Tagen zogen Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege Wernberg-Köblitz des Hauptzollamts Regensburg einen aus Tschechien kommenden südosteuropäischen Lkw aus dem fließenden Verkehr. Laut Frachtpapieren war der Kühlauflieger mit verschiedenen Lebensmitteln beladen.
Bei der anschließenden Überprüfung des Fahrzeugs mit Hilfe der mobilen Röntgenanlage zeigten sich bei der Bildauswertung aufgrund der vielfältigen Ladung abweichende Strukturen.
Da jedoch Zigaretten und bestimmte Lebensmittel erfahrungsgemäß ähnlich widergespiegelt werden, unterzogen die erfahrenen Beamten die Ladung einer genaueren Kontrolle.
An der Stirnseite des Aufliegers befanden sich drei Kartons, die laut Aufschrift Gebäck enthalten sollten. In Wirklichkeit enthielten sie insgesamt 445.600 Stück Zigaretten verschiedener Marken.
Die Zöllner stellten die Zigaretten sicher und leiteten gegen den Schmuggler ein Strafverfahren wegen des Verdachtes der Steuerhinterziehung ein.
Der verhinderte Steuerschaden beläuft sich auf ca. 75.000,– €.

Die weitere Sachbearbeitung übernahm das Zollfahndungsamt München – Dienstsitz Weiden.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01