Entdecke Veranstaltungen in Regensburg Alle Kultur Oekologie Soziales Kino

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus für Regensburg!

Hallo. Schön, dass Sie hier lesen oder kommentieren. Fast noch mehr freuen würden wir uns, wenn Sie die Arbeit von regensburg-digital mit einem kleinen (gern auch größerem) Beitrag unterstützen. Wir finanzieren uns nämlich nur zu etwa einem Drittel über Werbeanzeigen. Und für die gibt es bei uns auch ausdrücklich keine zusätzliche Gegenleistung, etwa in Form von PR-Artikeln oder Native Advertising.

Mehr als zwei Drittel unseres Budgets stammt aus Spenden – regelmäßige Beiträge von etwa 300 Mitgliedern im Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.

Anders ausgedrückt: Wir bauen auf Sie – mündige Leserinnen und Leser, die uns freiwillig unterstützen. Seien Sie dabei – mit einem einmaligen oder regelmäßigen Beitrag. Herzlichen Dank.

Spenden Sie mit

Im Hotel randaliert

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 15.10.2015

Im Hotel randaliert

Angestellte eines Hotels in der Innenstadt verständigten in der Nacht zum Donnerstag, gegen 00.30 Uhr, die Polizei, da eine junge Frau in der dortigen Toilettenanlage randaliert hatte. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten fest, dass die 32jährige Betäubungsmittel konsumiert hatte und offensichtlich im Drogenrausch Einrichtungsgegenstände des WC beschädigte. Der entstandene Schaden wird auf 2000.- Euro geschätzt. Die Randaliererin musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

WERBUNG

Ladendieb bestiehlt Rollstuhlfahrer

Nach einem Ladendiebstahl in einem Einkaufszentrum an der Friedenstraße wurde den alarmierten Polizeibeamten am Mittwoch, gegen 15.00 Uhr, von der Ladendetektivin ein 46jähriger Mann übergeben. Noch während der Sachbearbeitung auf der Dienststelle meldete sich die Detektivin des Einkaufszentrums mit einem interessanten Hinweis. Bei der Überprüfung von Videoaufzeichnungen hatte sie festgestellt, dass der festgenommene Ladendieb kurz vorher einen Taschendiebstahl verübte. Der Mann hatte in einem unbeobachteten Augenblick die Einkaufstasche eines Rollstuhlfahrers von dessen Fahrzeug entwendet. Der Wohnsitzlose wird zusätzlich wegen des Taschendiebstahls angezeigt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde er nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir unabhängiger Journalismus etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit!
Einmalig oder mit einer regelmäßigen Spende!

Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin