Körperverletzung vor der Disko – Presseaufruf

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 26.05.2016

Ampelanlage von Betrunkenem umgefahren

Am Fronleichnam Morgen teilte gg. 04.45 Uhr ein Taxifahrer mit, dass die Ampelanlage an der Kreuzung Straubinger Straße / Landauer Straße komplett umgefahren worden war und jetzt die Teile großflächig auf der Fahrbahn verstreut liegen. Die Streife der Polizeiinspektion Süd sicherte zunächst die Unfallstelle ab, konnte dann aber in einiger Entfernung einen versteckt abgestellten Opel Astra mit Regensburger Ausfuhrkennzeichen mit passenden frischen Unfallschaden feststellen. In der Nähe dieses Fahrzeugs trafen sie dann auch auf einen sichtlich angetrunkenen 24jährigen rumänischen Staatsangehörigen mit Wohnsitz in Neutraubling. Auf Vorhalt räumte dieser ein, mit dem Pkw diesen Verkehrsunfall verursacht zu haben. Nachdem der durchgeführte Alkotest bei dem jungen Mann mit knapp 1,5 Promille positiv verlief, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Sein Führerschein wurde sichergestellt und dürfte längere Zeit in amtlicher Verwahrung bleiben. Den Unfallverursacher erwarten jetzt einige Strafanzeigen wegen Straßenverkehrsgefährdung, vorsätzlicher Trunkenheitsfahrt und Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.

Körperverletzung vor der Disko – Presseaufruf

Vor der Diskothek im St.-Peters-Weg 15 kam es in der Nacht zu Fronleichnam gg. 03.00 Uhr zu einer Tätlichkeit, bei der ein Unbekannter einen 26jährigen Diskothekenbesucher grundlos von hinten offenbar mit der Faust seitlich gegen den Kopf schlug, sodass dieser das Gleichgewicht verlor und die Treppe zur Disko hinunterstürzte. Beim Sturz riss er einen weiteren Diskothekenbesucher mit nach unten. Letzter blieb zwar leichter verletzt, der vom Schlag getroffene musste allerdings mit Verdacht auf Hirndrucködem in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Weil es vom Täter keinerlei Beschreibung gibt, bittet die Polizeiinspektion Regensburg Süd, dass sich evt. Zeugen der Tat unter der Tel. 506-2122 melden.

 

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01