kunstpreis 13: Ausstellung der Gewinnerinnen Werke von Christina Kirchinger und Johanna Strobel

PM der Uni Regensburg

Christina Kirchinger, NR-1, 2015, Radierung und Aquatinta, 16 x 12 cm Foto: Christina Kirchinger

Christina Kirchinger, NR-1, 2015, Radierung und Aquatinta, 16 x 12 cm Foto: Christina Kirchinger

Am Donnerstag, den 29. Oktober 2015, um 18 Uhr, wird die Ausstellung der beiden Preisträgerinnen des „kunstpreis13“ in der Kunsthalle der Universität Regensburg (Zentrales Hörsaalgebäude) feierlich eröffnet. Die Ausstellung zeigt Aquatinta-Radierungen von Christina Kirchinger und Arbeiten von Johanna Strobel und Kristina Schmidt, die als Künstlerinnenduo zusammenarbeiten. Im Rahmen der Eröffnung werden auch die Kataloge, die als Preis für die Künstlerinnen mit Unterstützung des Universitätsverlags Regensburg, der Eberhard Dirrigl Stiftung und der Universitätsstiftung pro arte erstellt wurden, der Öffentlichkeit vorgestellt. Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen. Der Eintritt ist auch während der Ausstellungsdauer (30. Oktober – 20. November) jeweils von Montag bis Donnerstag (12-14 Uhr) und nach Vereinbarung (über Christina.Kirchinger@ur.de) frei. Johanna Strobel Johanna Strobel schloss ihr Studium am Institut für Kunsterziehung der Universität Regensburg im Jahr 2010 ab. Seitdem studiert sie an der Akademie der Bildenden Künste München Malerei und Medienkunst.

Seit Oktober 2014 arbeitet sie mit Kristina Schmidt als Kitti & Joy zusammen. Unter den Arbeiten von Kitti & Joy finden sich Performances, Videos, digitale und animierte Grafiken, Installationen und raumgreifende Konzepte. Das Duo ist in der Kunsthalle mit einer Werkschau vertreten, in der feministische und soziologische Ansätze humorvoll auf die Realität unserer kapitalistischen Konsumgesellschaft treffen. Christina Kirchinger Christina Kirchinger hat 2015 ihren Master im Fach Bildende Kunst und Ästhetische Erziehung am Institut für Kunsterziehung der Universität Regensburg abgeschlossen. Derzeit ist sie am Institut wissenschaftliche Mitarbeiterin von Prof. Dr. Birgit Eiglsperger. Im Studium hat sie die Technik der Radierung kennengelernt und für sich entdeckt. Ihre Mittel sind das tiefe Schwarz der Druckfarbe und das sanfte Weiß des Büttenpapieres. Linien, Flächen und Tonwerte setzt sie so ein, dass auf den flachen Bildträgern die Illusion eines weiten unwirklichen Raumes entsteht. In der Kunsthalle wird sie Arbeiten aus 2014 und 2015 zeigen.

Der kunstpreis

Der kunstpreis wurde 2013 zum ersten Mal vom Institut für Kunsterziehung gemeinsam mit der Universitätsstiftung pro arte, der Eberhard-Dirrigl-Stiftung und dem Universitätsverlag Regensburg ausgeschrieben. Er wird alle drei Jahre vergeben und soll jungen Künstlerinnen und Künstlern durch eine besondere Förderung und Ehrung in ihrer weiteren Karriere unterstützen und die Öffentlichkeit auf sie aufmerksam machen. Die Auszeichnung besteht aus einem Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro sowie Ankäufen seitens der Städtischen Galerie im Leeren Beutel und der UR, einer Preisträgerausstellung und einem Katalog. Die erste Ausschreibung richtete sich an alle Absolventinnen und Absolventen des Instituts für Kunsterziehung aus den Jahren 2010, 2011 und 2012. Christina Kirchinger und Johanna Strobel konnte die externe Fachjury überzeugen. In Kürze steht die Ausschreibung des „kunstpreis16“ an. Dazu werden alle Absolventinnen und Absolventen der Jahre 2013, 2014 und 2015 persönlich eingeladen, sich zu bewerben.

Veranstaltungsdaten im Überblick:

Ausstellung der Gewinnerinnen des „kunstpreis13“: Christina Kirchinger und Johanna Strobel

Eröffnung: Donnerstag, 29. Oktober 2015 um 18 Uhr Dauer der Ausstellung: 2.-19. November 2015

Ausstellungsort: Kunsthalle der Universität Regensburg

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 1214 Uhr und nach Vereinbarung

Eintritt: frei

Weiterführende Informationen: www.kunst.ur.de

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01