Selber Zöllner stellen Crystal sicher

Gut versteckt – trotzdem entdeckt

zollAuf „leisen Sohlen“ versuchte vor einigen Tagen ein 33-jähriger Mann die gefährliche Droge Crystal an den Zöllnern der Kontrolleinheit Verkehrswege Selb des Hauptzollamts Regensburg vorbei nach Deutschland einzuschmuggeln.
Die Beamten überprüften den Mann am Bahnhof Marktredwitz, nachdem dieser kurz zuvor mit dem Zug aus Eger einreiste.
„Ich habe mir nur Zigaretten in Tschechien geholt“, so die Antwort auf die Frage nach mitgebrachten Waren.
Der Mann hatte aber nicht mit der Beharrlichkeit und der Erfahrung der Zöllner gerechnet. Nachdem ein durchgeführter Drogenschnelltest positiv verlief, nahmen die Beamten neben der Kleidung auch die Turnschuhe genauer unter die Lupe.
Zwischen der Einlegesohle und dem verklebten Fußbett des rechten Schuhs befand sich ein Plastiktütchen mit ca. 2,6 Gramm Crystal.
Daraufhin angesprochen gab der Mann zu, dass er auch im linken Schuh auf gleich Weise die Droge (ca. 1,2 Gramm) versteckt habe.

Den einfallsreichen Schmuggler erwartet nun eine Anzeige wegen des Verdachtes eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01