Spitzenförderung für Regensburger Leichtathleten

Fraktionschef Christian Schlegl: Spitzenförderung für Regensburger Leichtathleten –Sanierung des Stadions am Weinweg auf 2013 und Neubau einer Trainingshalle auf 2014 werden vorgezogen Auf Initiative des Fraktionsvorsitzenden Christian Schlegl kam es Anfang August zu mehreren Treffen mit Regensburger Leichtathletikvereinen und der Stadtspitze. In sehr guter Gesprächsatmosphäre konnten große Fortschritte bei allen wichtigen Zukunftsmaßnahmen für die Leichtathletik in Regensburg, sowohl für den Spitzensport, als auch für den Breitensport, erzielt werden. Die Regensburger Leichtathletik Vereine wurden vertreten durch die LG Telis Finanz (Präsident Norbert Liske, Geschäftsführer Otto Prinzing), den Ski- und Wanderclub SWC (1. Vorsitzende Dr. Ursula Breitkopf) sowie den LLC Marathon (Geschäftsführender Vorstand Franz Hohenleutner). „Diese Vereine leisten seit Jahren hervorragende Arbeit im sportlichen Ehrenamt und sind Botschafter der Stadt Regensburg bis hin zu den Olympischen Spielen“, stellt Schlegl die Leistungen der Beteiligten in den Vordergrund. „Wir wollten jetzt Nägel mit Köpfen machen.“ Deswegen hat das Sportreferat von Bürgermeister Gerhard Weber ein Zukunftskonzept erarbeitet, das den Regensburger LeichtathletInnen bereits mittelfristig absolut optimale Trainings- und Arbeitsbedingungen ermöglicht. „Spitzenleistungen benötigen auch eine Spitzenförderung“, unterstreicht Weber die Zielsetzung seiner Überlegungen. Schlegl: Hallenbau von 2016 auf 2014 vorziehen Nachdem Gerhard Weber die Sanierung des städtischen Stadions am Weinweg bereits 2013 im IP platzieren konnte, hatte Fraktionsvorsitzender Christian Schlegl angeregt, auch die Leichathletikhalle von 2016 auf 2014 vorzuziehen. Nach einer verwaltungsinternen Prüfung konnte OB Schaidinger nun grünes Licht geben, dass auch der Hallen-Neubau bereits 2014 in Angriff genommen werden kann, so wie Schlegl es gegenüber Schaidinger und Weber vorgeschlagen hatte. „Diese Themen sind mir so wichtig, dass ich sie in meinen Entwurf für das Investitionsprogramm 2012-2016 für den Stadtrat übernehmen werde“, zeigte sich Oberbürgermeister Hans Schaidinger zufrieden mit den erarbeiteten Ergebnissen. Folgendes Drei-Stufen-Konzept wird nun dem Stadtrat vorgeschlagen: 1) Sofortmaßnahmen 2012/2013: – Verbesserungen der Hochsprunganlagen mit fahrbaren Abdeckungen – Verbesserungen bei der Stabhochsprunganlage mit Ständer 2) 2013: Sanierung des Leichtathletik Stadions am Weinweg insbesondere der Laufbahnen 3) 2014: Neubau einer Trainingshalle am Gelände am Weinweg

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01