SOZIALES SCHAUFENSTER

Beiträge mit Tag ‘Zahnarzt’

Verfahren mit epischer Dauer am Landgericht

Zahnarztpfusch: Wie faul ist dieser Gerichtsgutachter?

Es ist – allein wegen seiner Dauer – ein recht einmaliger Fall: Ins sechste Jahr geht ein Verfahren um Zahnarztpfusch vor dem Landgericht Regensburg. Zu einem Gutteil hat das der gerichtlich bestellte Gutachter zu verantworten.

Martina Sperber hat seit 20 Jahren Schmerzen, für psychisch krank erklärt und elf Zähne verloren - die erhoffte Klärung vor Gericht nimmt epische Dimensionen an.

Martina Sperber hat seit 20 Jahren Schmerzen, für psychisch krank erklärt und elf Zähne verloren – die erhoffte Klärung vor Gericht nimmt epische Dimensionen an.

24.000 Euro – diese Summe musste die Rechtsschutzversicherung von Martina Sperber (Name geändert) bislang für die Tätigkeit eines gerichtlich bestellten Sachverständigen bezahlen. Doch ein brauchbares Gutachten liegt dem Landgericht Regensburg, wo Sperbers Zivilverfahren wegen Zahnarztpfusch mittlerweile ins sechste Jahr geht, bis heute nicht vor.

Zahnarzt-Pfusch: Rechtsanwältin kritisiert Ärztenetz

„Achtung! Das ist der Patient Soundso!“

„Meine Mandantin erhielt das Brandsiegel ‘psychisch krank’. So werden Behandlungsfehler zugedeckt“, sagt Rechtsanwältin Alexandra Glufke-Böhm. Sie vertritt eine Frau, deren Erkrankung 17 Jahre lang unbehandelt blieb.Trotz einer Odyssee durch Zahnarztpraxen. Heute steht fest: Sie ist schwer krank und hat irreversible Schäden davongetragen. Glufke-Böhm vermutet Absprachen zwischen den beteiligten Zahnärzten. Ein Interview über verschwundene Unterlagen, wie „in” es ist, zu psychiatrisieren und Patienten, die in Regensburg nicht mehr behandelt werden.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01