Universität sucht Probanden für mehrere Forschungsprojekte

Bewegung gegen Stress und Zeitdruck Psychische Belastungen, Zeitdruck oder Stress führen bei vielen Menschen zunehmend zu Erschöpfungszuständen und Depressionen. Inzwischen sind psychische Erkrankungen sogar eine der Hauptursachen für Arbeitsunfähigkeit oder den vorzeitigen Gang in den Ruhestand. Allerdings können Bewegung und verschiedene Formen der Entspannung solchen Erschöpfungszuständen entgegenwirken und dabei Wohlbefinden und Ausgeglichenheit stärken. In diesem Zusammenhang untersuchen Psychologen und Sportwissenschaftler der Universität Regensburg den Einfluss von Bewegung und Entspannung auf die geistige Fitness, das emotionale Wohlbefinden und den Stressabbau. Für mehrere Forschungsprojekte sucht die Universität dazu Personen ab 55 Jahren, die Interesse haben, über einen Zeitraum von mehreren Wochen kostenlos an einem Karate-Kurs oder an einer Entspannungsgruppe teilzunehmen. Die ersten Veranstaltungen starten ab dem 18. Februar 2013. Interessierte können sich – zur Anmeldung und für weitere Informationen – an Anneliese Bohmann vom Institut für Sportwissenschaft der Universität Regensburg (Anneliese.Bohmann@ur.de oder telefonisch unter 0941 943-5518) wenden.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01