Verwirrte Person festgenommen

Verwirrte Person festgenommen REGENSBURG. In den Abendstunden des 24.06.2012 nahmen Polizeibeamte einen offensichtlich geistig verwirrten Mann fest, der widerrechtlich in ein Gebäude im Innenstadtbereich eingedrungen war. Am 24.06.2012, gegen 18.00 Uhr, verständigte ein Zeuge die Einsatzzentrale, dass ein Fenster im Obergeschoss einer kirchlichen Institution eingeschlagen sei. Bei der Durchsuchung des Gebäudes trafen die Beamten auf einen 43-jährigen, in Regensburg wohnhaften Mann. Bei seiner Festnahme wirkte der Mann stark verwirrt und zeigte sich den Beamten gegenüber äußerst aggressiv. Er wurde deshalb in eine Fachklinik eingewiesen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (2)

  • erik

    |

    Jeder der der Politik, der Kirche, dem Adel und der Gut-Bürgerlichkeit nicht ins Bild passt landet schnell im Bezirkskrankenhaus. Ich sags ganz ehrlich, wenn ich die Möglichkeit hätte, dann würde ich die, die in den Institutionen von Regensburg sitzen ins Bezirksklinikum stecken und die, die im Bezirksklinikum sitzen würde ich im Austausch in deren Sesseln verfrachten, dann hätte auch Regensburg meiner Meinung mal in seiner über tausendjährigen Geschiche eine vernünftige Stadtregierung.

  • frage

    |

    @erik

    so einen bullshit wie das was sie abgelassen haben, hab ich hier noch von keinem anderen gelesen. eine geistige verwirrtheit ist eine krankheit. evtl hatten sie schon mal einen schnupfen. konnten sie da etwas dafür? jemanden der krank ist in eine klinik wo ihm geholfen wird zu bringen ist kein verbrechen. man verhindert damit oft schlimmeres. manchmal ist es sogar schon zu spät, weil sich leute nicht trauen hilfe zu suchen, weil sie mit solchen vorurteilen wie von ihnen sich dann auch noch auseinander setzen müssen.

    sie reden vom bkh als wäre es schlimm wenn man dort zur behandlung ist. sie reden hier von menschen die krank sind!

    ich hoffe für sie, dass sie niemals eine solche erkrankung haben. aber falls doch, dann wird sich ihr bild vom bkh ändern.

Kommentare sind deaktiviert