Zöllner fassen Geldfälscher

Pressemitteilung des Hauptzollamts Regensburg Blüten im Wert von 50.000,– € sichergestellt Anfang März kontrollierten Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Selb des Hauptzollamts Regensburg in der Nähe des Grenzübergangs Waldsassen einen aus Tschechien einreisenden, in Deutschland zugelassenen Pkw. Auf Befragen gaben die drei Pkw – Insassen – ein Deutscher und zwei Südosteuropäer – an, nur Zigaretten im Rahmen der zulässigen Freimenge mit sich zu führen. Das nervöse Verhalten während der Kontrolle führte dazu, dass die Zöllner sich zu einer genaueren Untersuchung der Personen und des Fahrzeugs entschlossen. Die Zollbeamten staunten nicht schlecht, als sie insgesamt 100 Geldscheine zu jeweils 500,– € in einer Plastiktüte fanden. Beim genauen Betrachten der farblich und der Größe nach den Originalen ziemlich entsprechenden Banknoten, konnte festgestellt werden, dass es sich um kopierte bzw. nachgemachte Scheine handelte: Es fehlte sowohl der erforderliche Silberstreifen als auch das charakteristische Wasserzeichen. Zudem war auf der Vorder- und Rückseite ein ungewohnter Schriftzug aufgedruckt. Die weitere Sachbearbeitung übernahm die Polizeiinspektion Waldsassen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01