SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 14. Mai 2010

Das Siegermodell für die Bebauung am Unteren Wöhrd. Wie viel lässt sich mit dem günstig gekauften Grundstück verdienen? Wie viel Geld hat die Stadt verschenkt?

Das Siegermodell für die Bebauung am Unteren Wöhrd. Wie viel lässt sich mit dem günstig gekauften Grundstück verdienen? Wie viel Geld hat die Stadt verschenkt?

 

In der Donauaue am Unteren Wöhrd steht eine weitere Bebauung offenbar kurz bevor. Für das städtische Filetgrundstück mit historischem Baustadel hat das „Immobilienzentrum Regensburg” kürzlich das Ergebnis des dafür ausgeschriebenen Architektenwettbewerbs öffentlich gemacht. Neun, auf Stelzen stehende so genannte „Punkthäuser” sollen nun dort gebaut werden.

Ein exklusiver Entwurf, über den die Mittelbayerische Zeitung am Freitag eine ganzseitige Lobeshymne veröffentlicht hat. Das Lob muss nicht verwundern: Der vermeintlich redaktionelle Artikel entspricht praktisch im kompletten Wortlaut einer Pressemitteilung, die das „Immobilienzentrum Regensburg” vor wenigen Tagen an die Medien verschickt hat (Die Pressemitteilung des Immobilienzentrums als PDF). Pflichtschuldig wird diese Mitteilung denn auch – schön gelayoutet – verlautbart. Das Immobilienzentrum ist gelegentlich auch Anzeigenkunde bei der MZ.

Gewaltopfer in der Diözese Regensburg: „Erpresst, bedroht, genötigt”

„Die Wahrheit, die sie hier versuchen zu verkünden, ist eine Lüge.” Es ist das Publikum, von dem am Dienstag die deutlichsten Worte kommen. „Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche – ist das Fundament erschüttert?”, lautete das Thema des „Stadtgesprächs”, das der Lokalsender TVA und die Volkshochschule Regensburg gemeinsam organisiert haben. Schon das Zustandekommen des Podiums für […]

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01