300 Unterschriften gegen Studiengebühren

Knapp 300 Unterschriften sammelten die Regensburger Piraten am letzten Samstag für das Volksbegehren gegen Studiengebühren. „Die Unterstützer kamen aus allen Altersgruppen und überdies sogar von anderen Parteigängern. Bildung muss frei sein – ein Grundsatz der Piratenpartei, der sich langfristig für uns alle lohnt.“ kommentiert der Bezirksvorstand Jan Kastner. Die Piratenpartei Bayern startete ihr Volksbegehren im August, und hat nun shcon über 10 000 Unterschriften im Freistaat gesammelt. Das Interesse des Bürgers konnte man an diesem Samstag ebenfalls sehen. Bereits am Nachmittag sind die Vorbereiteten Formulare ausgegangen. „Wir haben schlicht nicht mit einem solchen Ansturm gerechnet“ so Kastner. Derzeit fehlen noch rund 15000 Unterschriften, die Piratenpartei Bayern ist aber zuversichtlich diese bis Anfang 2012 zu erhalten. Wer dabei helfen möchte, kann sich unter http://volksbegehren-studiengebühren.de kostenlos die Formulare herunterladen. Die Piratenpartei Oberpfalz möchte zudem auf den Streik gegen Studiengebühren hinweisen, der am kommenden Mittwoch, den 16. November um 17 Uhr an der Uni Regensburg stattfindet. Über eine rege Teilnahme freuen sich die Studenten mit Sicherheit.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01