Unerkannte Bekanntmachungen

Sie ist schon recht kurz. Die Überschrift „Bekanntmachung“. Was da so bekannt gemacht wird, fragt sich vielleicht der eine oder andere. Wenn er zufällig das städtische Amtsblatt in die Hand bekommt und besagte Überschrift liest. Über dem sinnstiftenden Titel („Bekanntmachung“) finden sich Pläne der Überschwemmungsgebiete im Raum Regensburg. Die haben vermutlich mit der „Bekanntmachung“ zu tun, mag sich nun der eine oder andere denken. Doch er irrt. Die Pläne gehören mit ziemlicher Sicherheit zu der benachbarten und geringfügig längeren Überschrift „Bekanntmachung Vollzug der Wassergesetze; Vorläufige Sicherung des ermittelten Überschwemmungsgebietes an Donau und Regen auf dem Gebiet der Stadt Regensburg“. Aber anscheinend passen die Pläne halt grade so hin – über die Überschrift „Bekanntmachung“. Und wer dann schließlich doch den Text unter der „Bekanntmachung“ liest, findet schon in der vierten Zeile des eng und klein gedruckten Textes das Wort „Sallerner Regenbrücke“. Genau: Es ist das Planfeststellungsverfahren, das da unter der Bekanntmachung bekannt gemacht wurde. Zu dem gibt es vermutlich keine Pläne, die man veröffentlichen könnte. Zum Glück gibt es aber die Mittelbayerischen Zeitung. Denn auch dort findet sich diese „Bekanntmachung“. Im Anzeigenteil. Etwas klein gedruckt. Schwer zu lesen für den kurzsichtigen Senior und die kurzsichtige Seniorin. Doch glücklicherweise erfährt man hier bereits in der zweiten Zeile (anderes Layout), worum es geht. Wenn man sich dem Anzeigenteil widmet. Im redaktionellen Bereich findet sich nichts zu diesem belanglosen Thema (Sallerner Regenbrücke). Wegen der Belanglosigkeit des Themas gab es auch – entgegen der üblichen Praxis – keine Pressemitteilung von Seiten der Stadt. Die Sallerner Regenbrücke ist eben nicht so interessant wie der „Schandfleck Adler-Anwesen“ oder „Glühwürmchen-Hits für Kinder jeden Alters“ oder „Baumpflegearbeiten auf der Jahninsel“ – Themen, über die man auf der städtischen Internetseite unter der Rubrik „Aktuelles“ umfassend informiert wird. Das macht man halt lieber bekannt als besagte „Bekanntmachung“. Und wenn man die „Bekanntmachung“ schon bekannt machen schon muss: Dann lieber kurz. (Ent)spannende Lektüre!

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (1)

  • Neuromancerro

    |

    Danke Stefan Aigner!

    Ohne Regensburg digital würde so etwas (Ungeheuerliches!) zu oft unter den Tisch fallen.

Kommentare sind deaktiviert