Das „J“ vom ODL ist weg!

PM der Künstler Wolfram Kastner und Michael Heiniger

ODL (0)

Am ALFRED .ODL – Ehrenkreuz im Kloster-Friedhof der Fraueninsel im Chiemsee wurde das bleierne „J“ entfernt.

Der im Nürnberger Prozess als Hauptkriegsverbrecher verurteilte Oberbefehlshaber der Hitler-Armee, liegt dem heutigen Bürgermeister und seinem Gemeinderat der Fraueninsel so sehr am Herzen, dass sie jede Kommentierung oder Veränderung des skandalösen Ehrenmals blockieren. A. ODL war verantwortlich für den Hungertod der eingeschlossenen Bewohner von Leningrad/Petersburg und unterzeichnete den sog. Kommissarsbefehl, der die Ermordung russischer Kriegsgefangener vorsah. 

ODL (1) Kopie

Er wurde in Nürnberg 1946 zum Tode verurteilt, seine Asche bei Solln in den Welzbach geschüttet und von dort in die Isar, die Donau und das Schwarze Meer geschwemmt. Auf Frauenchiemsee wurde ein Leergrab (oder Scheingrab), also ein Ehrenmal errichtet, an dem immer wieder Menschen Anstoß nehmen und andererseits Nazis Kränze und Blumen niederlegen.

(ODL oder Odel ist übrigens die süddeutsche Bezeichnung für Jauche.)

Das „J“ befindet sich auf dem Weg nach Berlin ins Deutsche Historische Museum. Weitere Buchstaben werden folgen.

J  ODL

 

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (2)

  • Ronald McDings

    |

    Errantium multitudo errori patrocinium non parit

  • Gläser

    |

    °Eine Menge von Irrenden gibt dem Irrtum keine Berechtigung.“ (Kleiner Service für die „Nichtlateiner“)

Kommentare sind deaktiviert